Show Less

Sprache und Musik

Hommage an Georg Heike

Series:

Edited By Ulrike Groß and Michael Thiergart

Diese Festschrift ist als Hommage an Georg Heike von zweien seiner Schüler entstanden. Im Zentrum von Heikes Schaffen standen Wissenschaft und Kunst, Sprache und Musik: Georg Heike hat Schallforschung immer fachübergreifend gesehen und betrieben. Während er das Institut für Phonetik der Universität zu Köln leitete, standen die Türen Wissenschaftlern und Künstlern gleichermaßen offen. Diese Offenheit soll dieser Band widerspiegeln, in dem Kompositionen und wissenschaftliche Texte nebeneinander stehen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Ulrike Groß: Die Ausspracheabweichung im Unterricht - Deutsch als Fremdsprache und deren Bearbeitung - Notizen aus der Praxis

Extract

131 Die Ausspracheabweichung im Unterricht Deutsch als Fremdsprache und deren Bearbeitung Notizen aus der Praxis Ulrike Groß, Düsseldorf 1 Die Ermittlung der Ausspracheabweichung Eine der Zielsprache nicht entsprechende Realisation segmentaler und/oder sup- rasegmentaler Merkmale der Aussprache bezeichnen wir als Abweichung. Sol- che Abweichungen können zu funktionellen Kommunikationsstörungen (Heike, 1972) führen. In der Literatur findet sich dafür auch der Begriff Fehler. Aus ver- schiedenen Gründen halten wir es für nicht sinnvoll, den Begriff Fehler im Un- terricht zu verwenden. Abweichungen, die von Sprechern produziert werden, sind nicht absolut falsch, sondern in ihrer Erscheinung logisch, weil sie durch die Muttersprache vorgegeben sind. Sie werden allerdings in der Zielsprache kommunikativ nicht genutzt. Dies betrifft auch Abweichungen auf allen anderen linguistischen Ebenen. Das Hinweisen auf eine abweichende Aussprache, unab- hängig von welcher Norm sie abweicht, kann mit psychischen Dynamiken auf Seiten des Sprechers verknüpft sein. In diesem Zusammenhang von falsch zu sprechen, kann dazu führen, dass der Lernende unbewusst die Verknüpfung her- stellt Meine Aussprache ist falsch = Ich bin falsch und nicht, was die Intention des Lehrers ist: Die Aussprache ist falsch. Das kann einer Veränderung im Hin- blick auf zielsprachliche Ausspracherealisationen im Wege stehen. Eine Ausspracherealisation kann in der Muttersprache als Abweichung von der Norm gewertet werden, entspricht in der Zielsprache aber der Norm. So werden Russisch sprechende Kinder, die das velare oder uvulare [!] statt des apikalen [r] realisieren, in logopädische Behandlung geschickt, weil es eine nicht akzeptierte Abweichung von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.