Show Less

Die Sonderprüfung im Recht der GmbH

Series:

Matthias Grote

Die Praxisrelevanz von Sonderprüfungen im Aktienrecht hat zuletzt stark zugenommen. Der Autor untersucht die Rechtsdogmatik dieses Kontroll-instruments in Bezug auf die viel häufiger genutzte Rechtsform GmbH. Die Rechtswissenschaft hat das kollektive Kontrollrecht der Gesellschafter (§ 46 Nr. 6 GmbHG), das Sonderprüfungsbefugnisse beinhaltet, bislang kaum ergründet. Dabei setzen gerade Kontrollbefugnisse in Gesellschafterkonflikten oft entscheidende Impulse. Diese Monographie analysiert die GmbH-rechtliche Sonderprüfung erstmals umfassend. Den Schwerpunkt der Betrachtung bildet die Frage, inwieweit auch Minderheitsgesellschafter Sonderprüfungen veranlassen können und wie sich dies durchsetzen lässt. Ein Schlüsselaspekt ist dabei das Eingreifen von Stimmverboten beim Beschluss über die Sonderprüfung.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat die vorliegende Arbeit im Wintersemester 2012/13 als Dissertation angenommen. Rechtsprechung und Literatur konnten noch bis Mitte Dezember 2012 Berücksichtigung finden. Sehr herzlich möchte ich mich bei meinem verehrten Doktorvater Professor Dr. Ingo Saenger bedanken. Er hat meine Promotion auf sehr angenehme Weise betreut und gefördert. Sein Rat stand mir jederzeit zur Seite. Ihm verdanke ich sowohl wertvolle Anregungen in Bezug auf die Anfertigung der Dissertation als auch die Gewährung einer weiten akademischen Freiheit während meiner Pro­ motionszeit. Professor Dr. Wolfram Timm hat schließlich das Zweitgutachten erstellt. Mein größter Dank gebührt meinen lieben Eltern Dr. Anke Schwerdtfeger- Grote und Professor Dr. Thomas Grote. Sie haben mir nicht nur eine glückliche und unbeschwerte Jugend sowie ein erfülltes und sorgenfreies Studium ermög­ licht, sondern mich auch während meiner Promotionszeit in jeder Hinsicht und auf vielfältige Weise unterstützt und gefördert. Sie waren und sind mir große Vorbilder. Ihnen ist diese Arbeit in Dankbarkeit zugeeignet. Ganz besonders möchte ich mich außerdem bei meinem Vater sowie meinen Freunden aus dem Studium, dem Referendariat und der Schulzeit Dr. Nils Rümpker, Andreas Engel und Ingo Hoffmann für deren großartige Hilfe beim Korrekturlesen des Manuskripts bedanken. Bei meinen Studienfreunden Carsten Hösker und Dr. Nils Rümpker bedanke ich mich in diesem Zusammenhang für den häufigen fachlichen Austausch und zahlreiche sehr bereichernden Diskussi­ onen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.