Show Less

Arbeitsschutz und dessen Überwachung im Bereich des öffentlichen Dienstes

Series:

Hagen Köckeritz

Arbeitsschutz spielte im öffentlichen Dienst lange nur eine untergeordnete Rolle. Europarechtliche Rahmenregelungen und ein gewandeltes Verständnis von der Arbeitsumwelt haben das Thema stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Trotz weitgehender Angleichung des Schutzniveaus für privat- und öffentlich-rechtlich Beschäftigte gibt es weiterhin Ausnahmen für bestimmte spezifische Tätigkeiten im öffentlichen Dienst. Daneben gibt es Unterschiede bei der Kontrolle und Überwachung des Arbeitsschutzes. Der Autor untersucht die Reichweite bestehender Ausnahmeregelungen im europäischen, deutschen und österreichischen Recht und stellt das in Deutschland gewachsene System staatlicher Überwachung auf den Prüfstand.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Erstes Kapitel: Einführung ......................................................................................................... 1 A. Einführung in die Thematik und Gang der Untersuchung ................................................ 1 B. Der Systemdualismus des öffentlich-rechtlichen Arbeitsschutzes .................................... 2 I. Allgemeine Rechtsgrundlagen des Arbeitsschutzes ....................................................... 2 1. Privatrechtlicher Arbeitsschutz .................................................................................. 3 2. Öffentlich-rechtlicher Arbeitsschutz .......................................................................... 4 3. Zusammenspiel privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Arbeitsschutzes ......... 5 II. Die zwei Säulen des öffentlich-rechtlichen Arbeitsschutzes ......................................... 5 1. Staatlicher Arbeitsschutz ............................................................................................ 6 2. Autonomer Arbeitsschutz ........................................................................................... 8 C. Kompetenzen und Handlungsinstrumente der Europäischen Gemeinschaft zur Regelung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Gemeinschaftsrecht ................... 10 I. Einleitung ...................................................................................................................... 10 II. Die Kompetenzen der EG zur Regelung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes ........ 12 1. Prinzip der begrenzten Einzelermächtigung ............................................................ 12 2. Primärrechtliche Kompetenznormen ........................................................................ 13 a) Die Vorschrift des Art. 153 AEUV .......................................................................... 13 (1) Normstruktur .......................................................................................................... 15 (a) Ermächtigungsgrundlage zum Erlass von Richtlinien ............................................ 15 (b) Grundlage für Maßnahmen zur Förderung der Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten ............................................................................................................. 16 (2) Verfahren der Rechtsetzung nach Art. 153 AEUV ................................................ 16 (3) Rechtssetzung im Bereich des Arbeitsschutzes ...................................................... 16 (4) Richtlinien mit Mindestnormcharakter ................................................................... 17 b) die Regelungen der Art. 114, 115 AEUV ................................................................ 17 (1) Art. 114 AEUV ....................................................................................................... 17 (a) Normstruktur ........................................................................................................... 17 (b) Verhältnis zu Art. 153 AEUV ................................................................................ 18 (2) Art. 115 AEUV ....................................................................................................... 20 c) Art 352 AEUV ......................................................................................................... 21 d) Sonderfall Art. 151 AEUV ...................................................................................... 21 III. Handlungsinstrumente ................................................................................................ 22 1. Eignung der verschiedenen Instrumente zur Realisierung der Sozialpolitik ........... 23 a) Verordnung .............................................................................................................. 23 b) Richtlinie .................................................................................................................. 24 VIII 2. Rolle und Beteiligung der europäischen Sozialpartner ............................................ 25 a) Verfahren nach Art. 154 Abs. 2 bis 4 AEUV .......................................................... 26 b) Verfahren nach Art. 155 AEUV .............................................................................. 26 c) Vetorecht der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.