Show Less

Die Auswirkungen der Nichtbeachtung englischer handelsrechtlicher Publizitätspflichten auf eine Private Company Limited by Shares mit Verwaltungssitz in Deutschland

Series:

Dominik Nikol

Der Autor befasst sich mit der Private Company Limited by Shares (kurz: Limited), deren Anzahl in Deutschland nach einer Reihe von Entscheidungen des EuGH stark angestiegen ist. Bei der Gründung einer Limited wird oftmals außer Acht gelassen, dass zahlreiche englische handelsrechtliche Publizitätspflichten zu beachten sind. Ziel der Untersuchung ist es, nach grundlegender Darstellung dieser englischen Publizitätspflichten die Sanktionen bei Nichtbeachtung der Publizitätspflichten aufzuzeigen, die gerade eine in Deutschland tätige Limited treffen können. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Löschung der Limited gelegt. Die Arbeit gibt potentiellen Unternehmensgründern, aber auch Gläubigern Empfehlungen, wie sie sich bei der Interaktion mit einer Limited hinreichend schützen können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

VORWORT

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde von der Juristischen Fakultät der Universität Re- gensburg als Dissertation angenommen. Das Manuskript entstand größtenteils während meiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald und wurde im Wintersemester 2010/11 einge- reicht. Ganz herzlich bedanke ich mich bei meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald. Er gab mir ausreichenden Freiraum, mich mit der Dis- sertation zu beschäftigen, hervorragende Bedingungen an seinem Lehrstuhl so- wie vor allem wertvollen Rat und Beistand, auch in schwierigen Zeiten. Herrn Prof. Dr. Wolfgang Servatius gebührt Dank für die Erstellung des Zweit- gutachtens. Außerdem danke ich meinen Freunden und Kollegen, durch die ich meine Pro- motionszeit in schöner Erinnerung behalten werde. Ich danke allen, die mich bei der Entstehung des Manuskripts unterstützt haben, besonders Thomas Sikorski und Heinrich Nemeczek für Korrekturhilfen, Ulrich Schroeter für ein offenes Ohr. Herzlicher Dank gebührt insbesondere meinen Eltern und Geschwistern, die mir stets und uneingeschränkt mit Rat und Tat zur Seite standen. Meiner lieben Frau Somi danke ich zutiefst für ihre große Unterstützung, Ermutigung, Tatkraft und Geduld. Ihnen – meiner Familie – widme ich in Liebe meine Dissertation. Dominik Nikol

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.