Show Less

Schiedsgerichtsbarkeit und Insolvenz in Deutschland

Series:

Christian Aufdermauer

Die Arbeit behandelt alle Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Insolvenz der Partei einer Schiedsabrede. Gegenstand der Untersuchungen ist die Schiedsfähigkeit des Insolvenzverfahrens und insolvenzbezogener Einzelverfahren, die Bindung des Insolvenzverwalters und anderer Insolvenzbeteiligter an eine Schiedsabrede des Schuldners sowie die Auswirkungen der Insolvenz auf ein laufendes Schiedsverfahren und die Schiedsrichterverträge. Dabei wird allen Stadien und Konstellationen des Insolvenzverfahrens wie dem Eröffnungs- und Schutzschirmverfahren, dem Regelinsolvenz- und dem Kleinverfahren, der Eigenverwaltung und dem Insolvenzplanverfahren unter Berücksichtigung der Entscheidungen des Bundesgerichtshofs vom 29.01.2009 und vom 30.06.2011 Rechnung getragen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Dezember 2012 als Dissertation an der Univer- sität Passau eingereicht. Rechtsprechung und Literatur sind bis zum Tag der Ein- reichung berücksichtigt. Meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Dennis Solomon möchte ich an dieser Stelle besonders für die Betreuung meiner Arbeit und seine kritischen Anmer- kungen und Anregungen danken. Ebenso gebührt Herrn Prof. Dr. Klaus Reischl mein Dank für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Ich widme dieses Buch meinen Eltern, denen ich weit mehr verdanke als nur die vielseitige Unterstützung während Studium, Referendariat und Dissertation. Tübingen, im Juni 2013 Christian Aufdermauer

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.