Show Less

Das Leben des fliehenden Diebes: Ein strafrechtliches Politikum

Zweite, überarbeitete und ergänzte Auflage

Series:

Domenico Siciliano

Darf der angegriffene Eigentümer den Dieb erschießen, der mit der Beute flieht? Nach der immer noch herrschenden Meinung wird diese Frage unter der Annahme bejaht, daß der Angriff «nicht geringfügig» bzw. «nicht unerheblich» ist. Wie ist eine solche Meinung entstanden, nach der ein Angriff auf das Eigentum prinzipiell mit derselben Gewalt wie ein Angriff auf das Leben abgewehrt werden darf? Dieser Frage wird rechtssystematisch, rechtsphilosophisch und rechtshistorisch nachgegangen. Insbesondere wird eine «verdrängte» Aufklärung des Strafrechts rekonstruiert, die für eine Auffassung der Notwehr plädierte, in der das Leben des mit der Beute fliehenden Diebes stark geltend gemacht wird. Wichtige Komponenten dieser erfolglosen Tradition sind der Ansatz von von Globig und Huster aus dem Jahre 1783 und der Ansatz des § 427 des Entwurfs des Allgemeinen Gesetzbuchs von 1786. Beide Ansätze thematisieren die strukturelle Ungleichheit in der Gesellschaft. Damit knüpfen sie an Beccarias «Über Verbrechen und Strafen» an.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Quellen

Extract

Corpus Iuris Civilis, II, Behrends, Okko/Knütel, Rolf/Kupisch, Berthold/Seiler, Hans Hermann (Üb. und Hg.), Heidelberg 1995 Entwurf eines allgemeinen Gesetzbuchs für die preussischen Staaten. Erster Theil, Berlin/Leipzig 1784. Kurztitel: AGBE 1784 Entwurf eines allgemeinen Gesetzbuchs für die preussischen Staaten. Erster Theil. Dritte Abtheilung, Berlin/Leipzig 1786. Kurztitel: AGBE 1786 Entwurf des Strafgesetzbuches für die Preussischen Staaten, Berlin 1851, Nach- druck in: Kodifikationsgeschichte Strafrecht, Schubert, Werner/Regge, Jürgen/ Schmid, Werner/Schröder, Rainer (Hg.), Frankfurt am Main 1991 Verhandlungen des im Jahre 1848 zusammenberufenen Vereinigten ständischen Ausschusses, zusammengestellt von L. Bleich, Zweiter Band, Berlin 1848. Nachdruck in: Kodifikationsgeschichte Strafrecht, Schubert, Werner/Regge, Jürgen/Schmid, Werner/Schröder, Rainer (Hg.), Frankfurt am Main 1991. Kurz- titel: Verhandlungen FRANKFURTER KRIMINALWISSENSCHAFTLICHE STUDIEN Band 1 Peter Böning: Die Lehre vom Unrechtsbewußtsein in der Rechtsphilosophie Hegels 100 S., 1978. Band 2 Wolfgang Schneider: Kriminelle Straßenverkehrsgefährdung (§ 315c Abs. 1 Ziff. 2, Abs. 3 StGB). Eine kriminologische und strafrechtliche Untersuchung zur Problematik dieser Verkehrsstraftaten unter Berücksichtigung ausländischer Rechte. 342 S., 1978. Band 3 Lothar Kuhlen: Die Objektivität von Rechtsnormen. Zur Kritik des radikalen labeling app- roach in der Kriminalsoziologie. 178 S., 1978. Band 4 Günther Grewe: Straßenverkehrsdelinquenz und Marginalität. Untersuchungen zur insti- tutionellen Regelung von Verhalten. 148 S., 1978. Band 5 Dieter Haberstroh: Strafverfahren und Resozialisierung. Eine Studie über Verstehen und Nicht-Verstehen, über Verstanden-Werden und Nicht-Verstanden-Werden und deren Be- dingungen in der Hauptverhandlung. 202 S., 1979. Band 6 Thomas Vogt: Die Forderungen der psychoanalytischen Schulrichtungen für die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.