Show Less

Der Darlehensverzicht in der Gewinnermittlung für ausländische Immobilieninvestoren

Series:

Jan Dominik

Die finanziell bedeutsame Frage, ob der Ertrag aus einem Darlehensverzicht zu versteuern ist, stellt sich für ausländische Immobilieninvestoren seit dem Jahressteuergesetz 2009. Ihre Beantwortung erfolgt anhand einer Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der Norm des § 49 Abs. 1 Nr. 2 f) EStG und der durch diese bedingten Art und Weise der Gewinnermittlung. In diesem Zusammenhang werden ebenfalls Fragen hinsichtlich der Buchführungspflichten, der Zinsschranke, der Bewertung des Grundbesitzes mit dem Teilwert sowie der Doppelbesteuerungsabkommen beantwortet. Im Ergebnis lehnt der Autor eine Besteuerung des Ertrags aus einem Darlehensverzicht für ausländische Immobilieninvestoren mit Einkünften gemäß § 49 Abs. 1 Nr. 2 f) aa), S. 2 EStG ab.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract

Mein Dank gilt Herrn Prof. Dr. Musil, der die Erstellung dieser Arbeit er- möglicht und betreut hat. Danken möchte ich auch Herrn Prof. Dr. Heint- zen für die Erstellung des Zweitgutachtens. Dank gebührt ebenfalls Herrn Prof. Dr. Birk, der mich für das Steuerrecht begeistert und stets unterstützt hat. Schließlich möchte ich mich herzlich bei Herrn Dr. Hardy Fischer bedanken, der mit vielfältigen Anregungen zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen hat. Münster, den 04. Juli 2013 Jan Dominik

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.