Show Less

Der Darlehensverzicht in der Gewinnermittlung für ausländische Immobilieninvestoren

Series:

Jan Dominik

Die finanziell bedeutsame Frage, ob der Ertrag aus einem Darlehensverzicht zu versteuern ist, stellt sich für ausländische Immobilieninvestoren seit dem Jahressteuergesetz 2009. Ihre Beantwortung erfolgt anhand einer Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der Norm des § 49 Abs. 1 Nr. 2 f) EStG und der durch diese bedingten Art und Weise der Gewinnermittlung. In diesem Zusammenhang werden ebenfalls Fragen hinsichtlich der Buchführungspflichten, der Zinsschranke, der Bewertung des Grundbesitzes mit dem Teilwert sowie der Doppelbesteuerungsabkommen beantwortet. Im Ergebnis lehnt der Autor eine Besteuerung des Ertrags aus einem Darlehensverzicht für ausländische Immobilieninvestoren mit Einkünften gemäß § 49 Abs. 1 Nr. 2 f) aa), S. 2 EStG ab.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

A. Einleitung .......................................................................................... 1 B. Grundlagen ....................................................................................... 7 I. Darlehensverzicht als Instrument der Unternehmenssanierung.... 7 1. Forderungsverzicht .................................................................... 9 a) Unbedingter Forderungsverzicht ............................................ 9 b) Forderungsverzicht mit Besserungsschein .......................... 10 2. Vereinbarung eines (qualifizierten) Rangrücktrittes ................. 11 II. Fallbeispiel .................................................................................. 13 III. Unbeschränkte und beschränkte Körperschaftsteuerpflicht ........ 16 1. Kapitalgesellschaften, § 1 I Nr. 1 KStG.................................... 16 2. Sitz im Inland ........................................................................... 17 3. Geschäftsleitung im Inland....................................................... 18 C. Behandlung des Darlehensverzichtes vor und nach dem Jahressteuergesetz 2009 ................................................................ 21 I. Behandlung des Darlehensverzichtes vor dem Jahressteuergesetz 2009 – § 49 I Nr. 6 EStG a.F....................... 21 II. Behandlung des Darlehensverzichtes nach dem Jahressteuer- gesetz 2009 – § 49 I Nr. 2 f) EStG .............................................. 23 1. Änderung des § 49 I EStG und Motive des Gesetzgebers ...... 24 a) Gesetzeswortlaut und -systematik ....................................... 26 b) Gesetzesbegründung ........................................................... 29 aa) Aufspaltung von einheitlichen wirtschaftlichen Vorgängen .................................................................... 30 bb) Nebeneinander von Einkunftsarten............................... 32 X cc) Bewertung..................................................................... 34 c) Mögliche Besteuerungslücken vor dem Jahressteuer- gesetz 2009.......................................................................... 38 d) Mögliche Europarechtswidrigkeit vor dem Jahressteuer- gesetz 2009.......................................................................... 40 Exkurs: Europarechtliche Beurteilung des § 49 I Nr. 2 f), S. 2 EStG ............................................................................................ 42 e) Zusammenfassung............................................................... 50 2. Tatbestandsvoraussetzungen des § 49 I Nr. 2 f) aa) EStG ..... 51 a) Vermietung und Verpachtung von inländischem unbeweg- lichem Vermögen ................................................................. 52 b) Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§§ 15 bis 17 EStG) ............ 53 aa) Gewerbebetrieb, § 15 II 1 EStG.................................... 53 (1) Isolierende Betrachtungsweise: Keine Berücksichti- gung im Ausland verwirklichter Abgrenzungskriterien 56 (2) Erweiterte isolierende Betrachtungsweise: Keine Be- rücksichtigung im Inland ausgeübter Veräußerungs- tätigkeiten .................................................................... 60 bb)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.