Show Less

(Un)Höflichkeit

Eine kulturologische Analyse- Deutsch – Italienisch – Polnisch

Series:

Silvia Bonacchi

Das Buch liefert einen umfassenden theoretischen Rahmen für eine kulturologische Untersuchung der sprachlichen (Un)Höflichkeit im Deutschen, Italienischen und Polnischen. (Un)Höflichkeit lässt sich nicht auf einen bestimmten Aspekt (un)freundlicher Umgangsformen reduzieren, sondern bezeichnet einen komplexen interaktionalen und relationalen Prozess, der sprachlich multimodal realisiert wird. Betont wird dabei die handlungsleitende Dimension von (Un)Höflichkeitsakten in den jeweiligen Einzelsprachen. Eine besondere Aufmerksamkeit wird der rituellen Dimension und dem Machtaspekt gewidmet. Der Wandel der (Un)Höflichkeitsformen im Zeitalter der neuen Kulturtechniken wird am Beispiel der Netiquette und der Höflichkeit mit virtuellen Agenten analysiert. Hingewiesen wird auf glottodidaktische Implikationen, wobei Höflichkeitskompetenz als Teil einer grundlegenden dialogischen – kommunikativen, sozialen und pragmatischen – Kompetenz betrachtet wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Bildlegende

Extract

Graphik 1: Polykultur als Schnittmenge der einzelnen Idiokulturen ..................... 25 Graphik 2: Polykultur als Vereinigungsmenge der einzelnen Idiokulturen ........... 26 Graphik 3: Das menschliche Wissen (nach Grucza F. 2006: 30) ........................... 31 Graphik 4: Langzeitgedächtnis nach Buchner 2006: 446 ...................................... 33 Graphik 5: Beziehungsarbeit (nach Watts 2005: xliii) ........................................... 85 Graphik 6: Antwortmöglichkeiten (nach Culpeper et. al 2003: 1563) ................... 87 Graphik 7: Rituelles Gleichgewicht ..................................................................... 103 Graphik 8: Der kommunikative Raum ................................................................. 118 Graphik 9: Transaktionaler Raum zwischen zwei und drei Interaktanten ........... 132 Graphik 10: Transaktionaler Raum zwischen vier Interaktanten ........................... 132 Graphik 11: Bewahrung des rituellen Gleichgewichtes ......................................... 197 Graphik 12: Beeinträchtigung des rituellen Gleichgewichts .................................. 197 Graphik 13: Sprach-, Kultur- und Kommunikationskompetenz (nach Bonacchi 2011a: 100) .............................................................. 228 Tabellenlegende Tabelle 1: Kulturelle Formanten und Determinanten .............................................. 23 Tabelle 2: Klassifikation der polykulturellen Ausprägungen (nach Grucza F. 1983: 300) .................................................................... 29 Tabelle 3: Nominalformen ..................................................................................... 179 Tabelle 4: Titulierungen ........................................................................................ 179 Tabelle 5: Schema zur Klassifizierung der Antworten der Befragten ................... 204 Tabelle 6: Formular zur Erstellung des Profils des Befragten ............................... 204 Warschauer Studien zur Germanistik und zur Angewandten Linguistik Herausgegeben von Sambor Grucza und Lech Kolago Band 1 Sambor Grucza: Fachsprachenlinguistik. 2012. Band 2 Pawe Bk: Euphemismen des Wirtschaftsdeutschen aus Sicht der anthropozentrischen Linguistik. 2012. Band 3 Der Mensch und seine Sprachen. Festschrift für Professor Franciszek Grucza. Herausge- geben von Magdalena Olpiska-Szkieko, Sambor Grucza, Zofia Berdychowska und Jerzy mudzki. Unter Mitarbeit von Ewa Bartoszewicz, Monika Puyczka und Justyna Zajc. 2012. Band 4 Urszula Topczewska: Konnotationen oder konventionelle Implikaturen? 2012. Band 5 Agnieszka Szarkowska: Forms of Address in Polish-English Subtitling....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.