Show Less

Rechtliche Probleme des internationalen Kulturgüterschutzes

Durchsetzung, Harmonisierungsbestrebungen und Restitutionen von Kulturgütern

Series:

Kai Georg Krenz

Diese Arbeit verfolgt das Ziel, die spezifischen Probleme des internationalen Kulturgüterschutzes aufzuzeigen und Lösungsansätze für diese Probleme zu erarbeiten. Die aktuell bestehenden internationalen Regelungen und völkerrechtlichen Verträge werden dargestellt. Besonderes Augenmerk wird auf die spezifischen Schwächen sowie deren konkrete Auswirkungen gelegt. Hinsichtlich dieser Prüfung kommt die Arbeit zu dem Ergebnis, dass die internationalen Regelungen im Hinblick auf den präventiven Kulturgüterschutz – bis auf wenige Ausnahmen – nicht genügen. Des Weiteren wird die Frage behandelt, inwieweit die Schwächen des präventiven Kulturgüterschutzes auf internationaler Ebene dadurch ausgeglichen werden, dass Regelungen bestehen, die geeignet sind, unrechtmäßig aus Staaten ausgeführte Kulturgüter wieder zurückzuführen. Auch diesbezüglich kommt die Arbeit zu dem Ergebnis, dass die bisher bestehenden Regelungen auf internationaler Ebene sowie auch deren nationale Umsetzungen nicht genügen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung

Extract

I. Problemdarstellung Der Schutz des kulturellen Erbes der Menschheit hat in den letzten Jahrzehnten entscheidend an Bedeutung gewonnen. Mittlerweile ist seine Ausgestaltung ei- nes der zentralen und umstrittenen Themen des internationalen Rechts. Das steigende Interesse am Schutz von Kulturgütern folgt einem weltweit stärker werdenden Bewusstsein für den Wert, den Kulturgüter für die gesamte Menschheit, aber auch für die einzelnen Völker haben. In Zeiten der Globalisie- rung halten Kulturgüter die Kenntnis und das Bewusstsein des kulturellen Erbes wach und dienen als Orientierungspunkte im Prozess der individuellen und kol- lektiven Identitätsbindung.1 Die kulturelle und geistige Entwicklung eines Vol- kes ist von der Bewahrung seines kulturellen Erbes abhängig, daher kann nur durch dessen Erhalt sichergestellt werden, dass die zukünftigen Generationen das Wirken der vorherigen Epochen erkennen und respektieren können.2 Ohne Kultur ist eine kontinuierliche gesellschaftliche Weiterentwicklung unmöglich. Kulturgüter erfüllen aber noch weitere Aufgaben: die Wertschätzung für andere Kulturen unabhängig von unterschiedlicher Historie, Sprachen, Religionen, poli- tischen Systemen und sonstigen Hindernissen führt zu einem respektvolleren Umgang mit anderen Völkern. Dadurch tragen sie letztlich sogar einen großen Anteil zur Erhaltung des Weltfriedens bei. Schließlich sind Kulturgüter auch wichtige Elemente zum Wohlbefinden in einer lebensgerechten Umwelt: Die Geschichte mit ihrem Zeugnis des kulturellen Lebens trägt zum geistigen Gleichgewicht der heutigen Zeit bei und ist Bestandteil der zeitgenössischen Ethnologie. Der rechtliche und tatsächliche Schutz ist in den letzten Jahren gewachsen, weil...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.