Show Less

Die positive Generalprävention im Straßenverkehr

Series:

Hyun Kyong Joo

Wie kann die Theorie der positiven Generalprävention im Bereich des Straßenverkehrsrechts seine Rechtfertigung gewinnen? Um diese Frage zu beantworten, untersucht diese Arbeit zunächst die normative Begründung der Theorie der positiven Generalprävention und die gegenwärtige gesetzliche Situation des Verkehrsrechts. Dabei werden unterschiedliche Formen für die Normverinnerlichung im Straßenverkehr aufgezeigt. Anschließend wird Stellung zu der Frage genommen, ob die Entkriminalisierung die bessere Lösung für die positive Generalprävention ist, und es wird die postmoderne Tendenz des Verkehrsrechts im Lichte der Theorie der positiven Generalprävention diskutiert. Zum Abschluss der Arbeit folgen die Leitsätze für eine positiv-generalpräventive Rechtspolitik im Straßenverkehr.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde von der Juristischen Fakultät der Goethe- Universität Frankfurt am Main im Sommersemester 2012 als Dissertation ange- nommen. Die Abhandlung ist als Beiträge zur Begründung der Theorie der posi- tiven Generalprävention in einem Fachgebiet – dem Straßenverkehrsrecht – so- wie zur Verbesserung einer verhältnismäßigen Straßenverkehrsrechtspolitik konzipiert. Ohne Unterstützung durch mein Doktorvater, Prof. Dr. Cornelius Prittwitz, wäre dieser wissenschaftliche Weg in Deutschland nicht beschreitet worden. Für sein Engagement bei der Betreuung dieser Arbeit sowie für die Hilfestellung möchte ich ihm an dieser Stelle ganz herzlich danken. Bedanken möchte ich mich auch bei Prof. Dr. Klaus Günther, der sich den Mühen des Zweitgutachtens unterzogen ist, sowie bei Prof. Dr. Dr. h.c. Ulfrid Neumann, der in der Prü- fungskommission mitgewirkt hat. Einer meines vorzüglichsten Danks gilt auch Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Winfried Hassemer, für die Förderung, die Möglichkeit der Promotion in Deutschland zu eröffnen. Herzlich zu danken habe ich auch Prof. Dr. Sang-Don Yi, der das Thema dieser Dissertation anregte. Er ist nach wie vor der motivie- rende Begleiter meines wissenschaftlichen Lebens. Gedankt sei außerdem der ILJU Educational Foundation für die fünfjährige finanzielle Unterstützung mit dem Auslandspromotionsstipendium. Nicht zuletzt danke ich meiner Familie für Unterstützung bei der Erstellung dieser Arbeit. Vor allem freue ich mich meiner Tochter Yunhee, die ihr hartes Leben in Heimat ohne ihre Mutter stark überwand, endlich...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.