Show Less

Ideen und Realitäten von Universitäten

Edited By Marc Fabian Buck and Marcel Kabaum

Dieser Band versammelt aktuelle Bestandsaufnahmen, historische Befunde und Kontroversen zu Universitäten und anderen higher education institutions (HEIs). Dabei wird nicht die Differenz zwischen einer Idee und deren gern konträr dargestellter Realität thematisiert – oder gar bedauert. Ideen und Realitäten steht vielmehr für die zeitliche und räumliche Diversität eines systematisch vergleichbaren Konzeptes.
Die Beiträge betrachten die jeweils spezifische Ausformung aus nationaler, kritisch-funktionaler bzw. ideengeschichtlicher Perspektive sowie ihre Funktionen, ihre (narrative) Idee oder die Kritik an Hochschulen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Andrä Wolter: Studium und Beruf im Wandel: Von der akademischen Persönlichkeitsbildung zur Beschäftigungsfähigkeit?

Extract

Andrä Wolter Studium und Beruf im Wandel: Von der akademischen Persönlichkeitsbildung zur Beschäftigungsfähigkeit? In Deutschland sind die Aufgaben der Hochschulbildung und die Ziele des Studiums lange Zeit mit der Trias beschrieben worden von (i) der Idee aka- demischer Persönlichkeitsbildung, (ii) auf der Basis fachbezogenen Wissens und fachlicher Kompetenzen im Kontext der jeweiligen wissenschaftlichen Disziplin und Fachgemeinschaft und (iii) mit dem Ziel der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses primär für den Eigenbedarf des Wissen- schaftssystems. Mit der massiven Expansion des Hochschulwesens und dem anhaltenden Funktionswandel der Hochschulen hat in den letzten Jahren die Kategorie ‚Beschäftigungsfähigkeit‘ diese älteren Aufgabenbestimmun- gen mehr oder weniger verdrängt. Der vorliegende Beitrag stellt diesen Wandlungsprozess dar und analysiert die Ambivalenzen sowie die empirische Triftigkeit, die mit dem Konzept der Beschäftigungsfähigkeit im Hochschul- kontext verbunden sind. Ursprünglich wurde Beschäftigungsfähigkeit als ein arbeitsmarktpolitisches Ziel verstanden, um Problemgruppen des Arbeits- marktes in Beschäftigung zu re-integrieren. Da Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen – zumindest in den meisten entwickelten Ländern – aber gar keine Problemgruppe auf dem Arbeitsmarkt darstellen, hat sich die Semantik des Begriffs Beschäftigungsfähigkeit tiefgreifend verändert. 1. Rückblick: akademische Bildung Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert, verstärkt seit den 1960er Jahren, ziehen sich zwei Themen durch die Debatte über die Reform des Studiums und den – sich verändernden – Auftrag (‚mission‘) der Hochschule hindurch: die so 169 Andrä Wolter genannte ‚Vermassung‘ und die ‚Verschulung‘ der Universität. Beide Themen stehen in einem engen Zusammenhang. Diese Topoi...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.