Show Less

Übertragung des Familienheimes im Erbschaftsteuerrecht aus europarechtlicher Perspektive

Series:

Frank Glöckner

Die Reform des Erbschaftsteuer- und Bewertungsrechts (ErbStR 2009) schuf zum 01.01.2009 ein Familienheimverschonungssystem (§§ 13 Abs. 1 Nr. 4a-c ErbStG). Die Arbeit untersucht dessen europarechtliche Probleme. Nach der Erläuterung der Hintergründe der Reform und des wesentlichen Inhalts der Vorschriften bildet die Prüfung der aufenthaltsbeeinflussenden Teilregelungen des Verschonungssystems aus Sicht des Erben und des Erblassers den Schwerpunkt. Der Autor kommt zum Ergebnis, dass die zuzugsmotivierenden und wegzugshindernden Teilregelungen der § 13 Abs. 1 Nr. 4a und 4b ErbStG aus Sicht des Erben («Schollenzwangsregelungen») nicht gerechtfertigte Eingriffe in die Personenverkehrsfreizügigkeiten aufweisen, die nur durch eine unionsrechtskonforme Auslegung aufgelöst werden können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Abkürzungsverzeichnis .................................................................................. 29 Einführung ..................................................................................................... 31 A. Thema der Untersuchung ......................................................................... 31 B. Gang der Untersuchung ............................................................................ 42 1. Teil: Anlass und Grundzüge des ErbStRG 2009 mit Blick auf die Familienheimverschonung .......................................................... 45 A. Verfassungsrechtliches Gebot der Steuerfreistellung aus dem Erbschaftsteuerbeschluss? ................................................................ 45 B. Entscheidung des BVerfG vom 07.11.2006 ............................................. 47 I. Mängel am bestehenden ErbStG aus Sicht des BVerfGs .................. 47 II. Vorgaben an die verfassungsgemäße Ausgestaltung ........................ 50 C. Entscheidung des EuGH vom 17.1.2008 .................................................. 51 I. Mängel der bestehenden Rechtslage aus Sicht des EuGH ................ 51 II. Vorgaben an die europarechtsgemäße Ausgestaltung des Erbschaftsteuerrechts .................................................................. 54 D. Das ErbStRG 2009 als Reaktion auf die Konstitutionalisierung und Europäisierung des Erbschaftsteuerrechts ................................................ 55 I. Erneuerung der Entscheidung „Pro“ Erbschaftsteuer ....................... 55 II. Strukturveränderung im Hinblick auf das „Familienheim“ .............. 57 1. Erste Stufe: Orientierung am gemeinen Wert bei der Bewertung des Grundbesitzes ................................................ 58 2. Zweite Stufe: Ausweitung der Verschonungssubventionen zugunsten des Familienheimes ..................................................... 67 2. Teil: Grundlagen der Erbschaftsbesteuerung ............................................ 73 A. Systematik ................................................................................................ 73 I. Steuerpflicht ...................................................................................... 73 1. Steuerpflichtige Vorgänge – Steuerobjekt .................................... 74 2. Persönliche Steuerpflicht – Steuersubjekt .................................... 78 II. Wertermittlung .................................................................................. 81 III. Berechnung der Steuer ...................................................................... 82 10 1. Freibeträge .................................................................................... 83 2. Steuertarif ..................................................................................... 85 IV. Steuerfestsetzung und Erhebung – insbesondere Steuerschuldnerschaft ....................................................................... 86 B. Relevanz des Erbschaftsteuerrechts ......................................................... 87 I. Aufkommen ...................................................................................... 87 1. Entwicklung der Steuereinnahmen der Erbschaftsteuer ............... 87 2. Verwaltungskostenaufwand ......................................................... 91 II. Bedeutung für die Steuergesetzgebung ............................................. 92 3. Teil: Das „Familienheim“ im Erbschaftsteuerrecht ................................... 97 A. Überblick ................................................................................................... 97 I. Systematische Einordnung der Familienheimverschonung ins Gesamtsystem des ErbStG ................................................................ 97 II. Familienheimverschonungen als Teil einer gesetzgebungsanleitenden Maxime .................................................. 98 III. System...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.