Show Less

Hansegeschichte als Regionalgeschichte

Beiträge einer internationalen und interdisziplinären Winterschule in Greifswald vom 20. bis 24. Februar 2012

Series:

Edited By Oliver Auge

Dieser Band versammelt die Beiträge einer interdisziplinären und internationalen Winterschule, die vom 20. bis 24. Februar 2012 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald stattfand. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Geschichte, Archäologie, Kunstgeschichte, Sprachwissenschaft, Museologie und Didaktik äußern sich aus ihrer Sicht zum neuen Forschungsdesign, das Hansegeschichte regionalhistorisch begreifen und erforschen will. Außerdem stellen angehende Hanseforscherinnen und Hanseforscher ihre laufenden oder gerade abgeschlossenen Projekte vor. Der Band vermittelt so einen guten Eindruck, was Hanseforschung zurzeit ausmacht und wie künftige Perspektiven der Hanseforschung aussehen können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Fehdewesen und Tagfahrt zwischen Weser und Elbe. Untersuchungen zu Austrag und Beilegung von Konflikten im norddeutschen Raum des 14. und 15. Jahrhunderts: Von Florian Dirks

Extract

Fehdewesen und Tagfahrt zwischen Weser und Elbe. Untersuchungen zu Austrag und Beilegung von Konflikten im norddeutschen Raum des 14. und 15. Jahrhunderts Von Florian Dirks Die mediävistische Forschung hat sich in jüngster Zeit wieder verstärkt dem Stel- lenwert der Fehde in den Rechtssystemen des Spätmittelalters zugewandt.1 Die Diskussion um den Charakter der Fehde innerhalb der Sphären des Rechts und wie diese sich in Praxis und Diskursen der spätmittelalterlichen Zeitgenossen mani- festierte, ist bei weitem noch nicht abgeschlossen.2 Neueste Beiträge befassen sich darüber hinaus mit den Diskursen um die Fehde in Zeiten nach dem Ende des Mittel- alters.3 Bei diesen jüngeren Forschungsergebnissen wurde, vor allem durch Gerd Althoff und Hermann Kamp, die Rolle von Vermittlern betont.4 Doch, so ließe sich fragen, kann man die von Althoff, Kamp und anderen er- arbeiteten Ergebnisse für die Zeit des späten Mittelalters auch auf andere Kreise als den Hochadel übertragen? Und, so wäre weiter zu fragen, für welche Regionen, neben den von Kamp herangezogenen, lassen sich diese Entwicklungen zur institu- tionalisierten Rolle von Vermittlern bestätigen? Am Beispiel der sogenannten Mandelslohschen Fehde, die von den drei Brüdern von Mandelsloh im Zeitraum zwischen 1380 und 1381 gegen Bremen geführt worden ist, wurde in einer mikro- historisch angelegten Studie ein Zusammenhang zwischen Beilegung von Fehden 1 Deutlich ist ein vermehrtes Aufkommen von Arbeiten zu Fehden nach dem Tod Otto Brun- ners im Jahr 1982 zu verzeichnen. Genannt seien hier beispielsweise Patze,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.