Show Less

Wettbewerbsrechtliche und regulatorische Analyse der Kapazitätenvergabe an Grenzkuppelstellen im Elektrizitätsbinnenmarkt

Series:

Anke Reimers

Die Arbeit untersucht erstmals ausführlich die vielfältigen Rechtsfragen aus regulatorischer und wettbewerbsrechtlicher Sicht, die sich im Zusammenhang mit der Kapazitätenberechnung und -vergabe an den Grenzkuppelstellen im Elektrizitätsbinnenmarkt stellen. Anhand einer gründlichen Analyse des rechtlichen Rahmens (u.a. VO 714/2009, Art. 101, 102 AEUV) werden die Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Kapazitätenberechnung sowie der kurzfristigen und langfristigen Instrumente der Kapazitätenvergabe (z.B. Countertrading, Redispatch sowie explizite und implizite Auktionen, Market Coupling) herausgearbeitet und systematisiert. Dabei wird detailliert auf die zahlreichen Einzelfragen eingegangen, die sich im Zusammenhang mit der Kapazitätenberechnung und -vergabe stellen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2012/2013 von der Juristischen Fakultät der Freien Universität Berlin als Dissertation angenommen. Die mündli- che Prüfung fand am 19. Juni 2013 statt. Das Manuskript wurde im August 2012 abgeschlossen, spätere Entwicklungen konnten noch vereinzelt Berücksichtigung finden. Meinem Doktorvater, Herrn Professor Dr. mult. Franz-Jürgen Säcker, danke ich für die Betreuung der Arbeit, die Übernahme des Prüfungsvorsitzes und die Aufnahme in die vorliegende Schriftenreihe. Herrn em. Professor Dr. Helmut Lecheler danke ich für die Erstellung des Zweitgutachtens sowie Herrn Professor Dr. Gregor Bachmann für die Teilnahme an der mündlichen Prüfung. Zudem danke ich Herrn Dr. Thilo Reimers für die umfangreichen und kon- struktiven fachlichen Diskussionen, insbesondere im Hinblick auf den kartell- rechtlichen Teil dieser Arbeit. Außerdem danke ich Herrn Dr. Gerhard Reimers für die gründliche Durchsicht des vollständigen Manuskripts. Wertvolle Unter- stützung habe ich darüber hinaus vor allem von meiner Schwester, Frau Professo- rin Dr. Dörte Schmidt, sowie von Frau Dr. Dorothee Maue, Frau Dr. Ann-Christin Soekadar, Herrn Dr. Helmut Elsner und Herrn Dr. Kai Uwe Pritzsche erfahren. Ihnen allen sei hierfür herzlich gedankt. Meinem Bruder Dirk Schmidt und ganz besonders meinen Eltern Dr. Heike und Dieter Schmidt danke ich für ihre stete Unterstützung. Mein letzter und größter Dank gilt Lutz. Berlin, im Oktober 2013 Anke Reimers

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.