Show Less

Die Aufklärung des Organspendeempfängers über Herkunft und Qualität des zu transplantierenden Organs

Ärztliche Pflichten im Spannungsfeld zwischen Standardbehandlung und Neulandmedizin

Series:

Sebastian Müller

Der stetige Mangel an Organen in der Transplantationsmedizin hat dazu geführt, dass inzwischen Organe transplantiert werden, die noch vor einiger Zeit nicht übertragen worden wären. Die Arbeit befasst sich vor diesem Hintergrund mit der Frage, inwieweit der Organempfänger in den Entscheidungsprozess über die Akzeptanz eines Transplantates einzubeziehen und über die Herkunft und die Qualität des zu transplantierenden Organs aufzuklären ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Internetpublikationen

Extract

Galden, Daniel, Geschichte & Ethik der Verteilungsverfahren von Nierentransplanta- ten durch Eurotransplant, Tübingen 2007 (im Internet abrufbar unter: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/volltexte/2007/2874/pdf/Dissertation.Galden.pdf) (letzter Aufruf: 29.07.2013) Giessing, Markus, Aktuelle Programme zur Weiterentwicklung der Nierentransplanta- tion: erweiterte Spenderkriterien, Lebendnierenspende und laparoskopische Donor- nephrektomie, Berlin 2004 (im Internet abrufbar unter: http://edoc.hu- berlin.de/habilitationen/giessing-markus-maria-2005-01-17/PDF/Giessing.pdf) (letzter Aufruf: 29.07.2013) Pratschke, Johann, Der Zusammenhang zwischen Organqualität und spenderspezifi- schen Risikofaktoren, Berlin 2002 (im Internet abrufbar unter: http://edoc.hu- berlin.de/habilitationen/pratschke-johann-2003-06-26/PDF/Pratschke.pdf) (letzter Aufruf: 29.07.2013) Schöning, Wenzel, Spendervorbehandlung mit warmer HTK-Lösung im Lebertrans- plantationsmodell der Ratte reduziert den Ischämie/Reperfusions-Schaden, Berlin 2011 (im Internet abrufbar unter: http://www.diss.fu- berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000021501) (letzter Aufruf: 29.07.2013) Die Reihe RECHT UND MEDIZIN wird von den Professoren Deutsch (Göttingen), Kern (Leipzig), Laufs (Heidelberg), Lilie (Halle a.d. Saale), Schreiber (Göttingen) und Spickhoff (Göttingen) herausge- geben. Ihre Aufgabe ist es, Monographien und Dissertationen auf dem Gebiet des Medizinrechts zu veröffentlichen. Dieses Gebiet, das an Bedeutung noch zunehmen wird, umfaßt auf der juristischen Seite sowohl zivilrechtliche als auch straf- und öffentlich-rechtliche Fragestellungen. Die Fragen kön- nen von der juristischen oder von der medizinischen Seite aus untersucht werden. Übergreifendes Ziel ist es, den medizinrechtlichen Fragen nicht etwa ein gängiges juristisches Denkschema überzuwerfen, sondern die besonderen Probleme der Regelung medizinischer Sachverhalte eigenständig aufzufas- sen und darzustellen. Manuskriptzusendungen an die Herausgeber bitte per Brief- bzw. Paketpost. Die Adressen der Her- ausgeber sind: Prof. Dr. Dr. h.c. Erwin Deutsch (Zivilrecht und Rechtsvergleichung) Höltystraße 8 37085 Göttingen Prof. Dr. Bernd-R...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.