Show Less

Konstruktionsgrammatik in den romanischen Sprachen

Series:

Sabine De Knop, Fabio Mollica and Julia Kuhn

Trotz der allgemeinen Akzeptanz der Konstruktionsgrammatik für die Beschreibung sprachlicher Phänomene im englischen und deutschen Sprachraum hat das Modell der Konstruktionsgrammatik bislang wenig Interesse in der Romanistik gefunden. Dieser Band bietet zwölf konkrete Untersuchungen zu Konstruktionen unterschiedlicher Komplexitätsgrade aus der Morphologie, der Syntax und der Textlinguistik und zwar für die romanischen Sprachen Französisch, Italienisch, Spanisch, und Katalanisch, sowie für Latein, und zeigt dabei den Nutzen konstruktionsgrammatischer Beschreibungsansätze auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

VORW O RT Die Idee zu diesem Sammelband ist auf dem Treffen der Arbeitsgruppe „Konstruktionsgrammatik und romanische Sprachen", die 2011 auf dem XXXII. Romanistentag in Berlin von den Herausgebern organisiert wurde, entstanden. Der vorliegende Band vereint zwölf Beiträge, von denen acht ausgewählte Schriftfassungen von Vorträgen auf dem Romanistentag sind. Zusätzlich enthält der Band Beiträge von Livio Gaeta, Francisco Gonzalvez-Garcĺa, Francisco José Ruiz de Mendoza Ibanez und Maria del Pilar Agustĺn Llach. Ausgehend von Beispielen aus den wichtigsten romanischen Sprachen (Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Katalanisch) besprechen die in diesem Sammelband enthaltenen Beiträge verschiedene für die Thematik relevante Fragestellungen. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Autoren für die positive Zusammenarbeit und ihre Geduld ganz herzlich bedanken. Unser Dank gilt auch den Gutachtern der verschiedenen Beiträge, die mit ihrer Expertise für wertvolle Anregungen gesorgt haben. Zu erwähnen sind hier Geert BrÔne, Jörg Bücker, Manfred Consten, Livio Gaeta, Stefan Gries, Volker Harm, Alexander Lasch, Franz Rainer, Roland Schmidt-Riese, Paul Sambre, Heidi Siller, Cornelia Wermuth, und Klaas Willems. Außerdem gebührt unser Dank auch den Herausgebern der Reihe und insbesondere Daniel Jacob, der von Anfang an unser Projekt unterstützt hat, Kathrin Krauße und Peter Günther für ihre Hilfe bei der Herstellung der Druckvorlage und dem Verlag Peter Lang für die finanzielle Unterstützung. Sabine De Knop (Brüssel), Fabio Mollica (Mailand) und Julia Kuhn (Jena)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.