Show Less

Die Haftung bei Lohnwucher im Arbeitsrecht der USA

Series:

Julia Strasser

In den USA liegt Lohnwucher bei jeder Unterschreitung des nach dem Fair Labor Standards Act bundesweit geltenden, branchenübergreifenden Mindestlohns vor. Besonders Arbeitnehmer am Ende von Subunternehmerketten in arbeitsintensiven Branchen sind davon betroffen. Die Rechtsprechung hat im Dreiecksverhältnis Hauptunternehmen – Subunternehmen – Arbeitnehmer eine gesamtschuldnerische Haftung von Haupt- und Subunternehmen bei Lohnwucher entwickelt. Eine solche Regelung ist auch dem Recht der EU-Mitgliedstaaten nicht fremd. Vor diesem Hintergrund werden unter Berücksichtigung des jeweiligen Rechtskreises die Voraussetzungen, der Umfang und die Rechtsfolgen der Haftung für Vergütungsansprüche eines Arbeitnehmers innerhalb einer Subunternehmerkette herausgearbeitet und vergleichend analysiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Teil 2: Haftung des Subunternehmens bei Lohnwucher

Extract

A. Das Arbeitsverhältnis nach dem Fair Labor Standards Act I. Der Arbeitnehmerbegriff nach dem Fair Labor Standards Act „[W]hen one examines the plethora of federal cases construing the varied and disparate federal statutes (…) one discovers the notable absence of comparable universal qualities that define and identify the status of employee so as to fit its meaning within all common law and statutory definitions. Therein lies the reason for the paradoxical truth that even when the same person performs the same acts at the same time in the same place under the same conditions conceivably he could not be considered an employee under some common law standards and some federal statutory definitions while he nevertheless could be considered an employee under those of others.” 94 Obwohl der Arbeitnehmerstatus als Ausgangspunkt für nahezu alle Arbeitgeber- leistungen und Schutzmechanismen im amerikanischen Arbeitsrecht, wie etwa für die Arbeitslosenunterstützung, die Regelungen des Anti-Diskriminierungs- rechts oder der Arbeitsunfallversicherung, eine entscheidende Rolle spielt, ist dieser nicht einheitlich festgelegt.95 Wer als Arbeitnehmer in den Anwendungs- bereich des jeweiligen Gesetzes fällt, kann also grundsätzlich auf unterschied- lichen Voraussetzungen basieren,96 wobei die vom Kongress gewählten gesetz- lichen Definitionen jedoch meist von geringer Aussagekraft sind.97 Auch die 63 S. Ct. 917, 919 (1943); Brooklyn Savings Bank v. O’Neil, 324 U.S. 697, 706-707, 65 S. Ct. 895, 902 (1945). 93 Fleming v. Hawkeye Pearl Button Co., 113 F.2d 52, 56 (8th Cir. 1940); Tennessee Coal, Iron & Railroad Co. v. Muscoda Local No. 123,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.