Show Less

Das iranische Familienrecht unter der besonderen Berücksichtigung der Rechte von Frauen und Kindern

Series:

Marjam Waladan

Das Werk befasst sich mit dem geschlechtsspezifischen iranischen Familienrecht. Ob bei der Eheschließung, den Ehewirkungen, der Scheidung oder den Scheidungsfolgen, stets spielt das Geschlecht der Beteiligten eine entscheidende Rolle, da eine Fülle der iranischen Rechtsvorschriften geschlechtsspezifisch formuliert ist. Die Kenntnis dieser iranischen Rechtsvorschriften für den deutschen Rechtsanwender – ob nun Richter oder Rechtsanwalt – ist angesichts der Anzahl der iranischen Staatsangehörigen in Deutschland von besonderer Relevanz, da die Gerichte im Falle eines Auslandsbezuges stets die Anwendung ausländischer Rechtsvorschriften prüfen müssen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

I. Iranisches Unterhaltsrecht

Extract

Das iranische Familienrecht kennt wie das deutsche Familienrecht zwei Arten des Unterhalts, nafae, den Ehegatten- und den Verwandtenunterhalt. I. Ehegattenunterhalt Der Ehegattenunterhalt innerhalb einer dauerhaften Ehe ist in § 1106 IZGB ge- regelt. Im iranischen Familienrecht ist nur der Ehemann der Ehefrau zu Unterhalt verpflichtet. Dies gilt selbst dann, wenn der Ehemann kein Vermögen besitzt, die Frau vermögend ist und tatsächlich keinen Bedarf hat. Hingegen steht dem Ehe- mann gegenüber seiner Ehefrau kein Recht auf Unterhalt zu.435 Die gesetzliche Verpflichtung zum Ehegattenunterhalt besteht ab dem Zeit- punkt der Eheschließung, allerdings nur im Rahmen einer dauerhaften Ehe. Bei der zeitlich befristeten Ehe kann daher ein Unterhaltsanspruch nach § 1113 IZGB lediglich vertraglich zwischen den Eheleuten vereinbart werden.436 Da der Unterhaltsanspruch der Ehefrau gegenüber dem Ehemann zu den zwingenden Rechtsfolgen des iranischen Eherechts gehört, kann er zwischen den Eheleuten in einem Ehevertrag nicht wirksam abbedungen werden.437 1. Rechte der Ehefrau gegen ihren Ehemann im Falle der Verletzung der Unterhaltspflicht Sollte der Ehemann seiner Pflicht zur Leistung des ehelichen Unterhalts nicht nachkommen, so stehen der Frau diverse Rechtsschutzmöglichkeiten zur Verfü- gung. Zum einen kann die Ehefrau strafrechtlichen Schutz in Anspruch nehmen, in- dem sie ihren Mann wegen Verletzung seiner Unterhaltspflicht anzeigt. Denn ähn- 435 Vgl. IZGB-Kommentar-Katuzian, § 1106, S. 666. 436 Vgl. IZGB-Kommentar-Katuzian, § 1113, S. 669 f. 437 Vgl. Safa'i/Emami, Grundriss Familienrecht, S. 60; vgl. Katuzian, Einführung, S. 183. 108 lich wie das deutsche Recht in § 170 StGB die Verletzung der Unterhaltspflicht unter Strafe stellt, zieht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.