Show Less

IFRS und Ausschüttungsbemessung

Series:

Daniel Krey

Die International Financial Reporting Standards (IFRS) erlangen weltweit zunehmend Bedeutung – in manchen Ländern auch zum Zwecke der Ermittlung des ausschüttbaren Betrages. In Deutschland wird den IFRS die Eignung für die Ausschüttungsbemessung indes weitgehend abgesprochen: Der nach den IFRS ermittelte Bilanzgewinn sei aufgrund des Ausweises bloßer Ertragspotentiale zu unsicher und für eine gläubigerschützende Ausschüttungsbegrenzung bei Gesellschaften mit Haftungsbeschränkung ungeeignet. Die Schrift zeigt zunächst wesentliche Unterschiede zwischen der Rechnungslegung nach HGB und IFRS auf. Vor diesem Hintergrund entwickelt der Verfasser Vorschläge, wie auch auf der Grundlage eines IFRS-Abschlusses Ausschüttungen bemessen werden können, ohne das in Deutschland erreichte Gläubigerschutzniveau unverhältnismäßig zu beeinträchtigen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Erster Abschnitt: Einleitung

Extract

„Mit Worten lässt sich trefflich streiten, Mit Worten ein System bereiten“.1 Im Jahre 2008 stand die „Weltwirtschaft am Rand des Abgrunds“.2 Die dramatischste Zuspitzung einer Finanz- und Wirtschaftskrise seit der Großen Depression im Jahre 19293 ließ traditionelle Banken und Institu- tionen zusammenbrechen4 und brachte ganze Staaten ins Wanken.5 Nur durch eine Reihe von international koordinierten Stützungsmaßnahmen6 konnte ein Desaster – der Kollaps der globalen Finanzwelt – verhindert werden.7 Dennoch belief sich der Verlust des weltweiten Anlagevermö- 1 GOETHE, Faust I, Studierzimmer, Vers 1996 und 1997. 2 FAZ v. 09.10.2008, Nr. 236, S. 12, IWF sieht Weltwirtschaft am Rand des Abgrunds; vgl. auch den Titel der Bibliographie des ehemaligen U.S.-Finanzministers PAULSON, HENRY: On the Brink: Inside the Race to Stop the Collapse of the Global Financial Sys- tem; außerdem IMF, World Economic Outlook, October 2008, xii: „Intensifying solven- cy concerns about a number of the largest U.S.-based and European financial institu- tions have pushed the global financial system to the brink of systemic meltdown“. 3 Zur Großen Depression vgl. die Standardwerke FRIEDMAN/SCHWARTZ, A Monetary History of the United States 1867 – 1960, S. 299 ff.; TEMIN, Lessons from the Great De- pression; EICHENGREEN, Golden Fetters. 4 Unter ihnen die ehemalige US-Investmentbank Lehman Brothers Holdings Inc.; andere wie AIG, Inc., der einst weltweit größte Versicherer, Citigroup Inc., die einst weltweit größte Bank, Fannie Mae oder Freddie Mac konnten nur mit Staatsgeldern in Milliar- denhöhe gerettet werden; in Deutschland musste die Hypo Real Estate...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.