Show Less

Microblogs global

Eine internationale Studie zu Twitter & Co. aus der Perspektive von zehn Sprachen und elf Ländern

Series:

Edited By Torsten Siever and Peter Schlobinski

Microblogs haben große Bedeutung neben klassischen Weblogs und Social-Networking-Plattformen wie Facebook erlangt und werden längst auch in traditionellen Medien zitiert. In diesem Band werden Mikrotexte – vorwiegend von Twitter.com – hinsichtlich sprachlicher und kommunikativer Merkmale analysiert; fünfzehn Autorinnen und Autoren untersuchen in zehn europäischen und außereuropäischen Sprachen verfasste kurze Postings. Durch die Verwendung eines gemeinsamen Analyserasters werden dabei sowohl sprachunabhängige Eigenschaften von Microblogs als auch sprachspezifische Merkmale deutlich. Untersucht wurden u. a. die Orthografie, Mündlichkeitsmerkmale, sprachökonomische, syntaktische und lexikalische Aspekte sowie die Funktionen der Mikrotexte. Zu jeder Sprache liegt eine Ergebnistabelle vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

10 Microblogs global: Spanisch

Extract

Im Rahmen dieses Projektes sind folgende Unterschiede zwischen dem Spani- schen und dem Deutschen hervorzuheben: Das Spanische zeigt eine analytische Tendenz in der Wortbildung im Ge- gensatz zur Komposition als produktives Wortbildungsverfahren im Deut- schen. Obwohl das Verbalsystem im Spanischen stark flektierend ist, zeigen sich auch hier analytische Formen (verbale Periphrasen wie z. B. voy a cenar (ir + a + Infinitiv) für das Futur, estoy cenando (estar + Gerundivum) für das Präsens. Das Spanische ist eine Nullsubjektsprache (Comí. Llueve.), deswegen kann man das Fehlen des Subjekts, vor allem in der 1. Person Singular oder Plural, nicht als Merkmal der gesprochenen Sprache wie im Deutschen rechnen. Der grafische Akzent und die Frage- und Ausrufezeichen am Beginn des Interrogativsatzes sind zwei orthografische Merkmale des Spanischen, die das Deutsche so nicht kennt. Im Vergleich zum Spanischen ist das Deutsche reicher an Partikeln und an phonischen Wörtern in der geschriebenen Sprache. 10.1 Blogosphäre in Spanien Twitter wurde erst ein Jahr nach seiner Entwicklung während des Festivals South by Southwest im März 2007 populär, wo es den Preis Web Award in der Kategorie „Blog“ gewann. Außerdem wurde die Plattform zum Rückkanal (back-channel) des Festivals und die auf der Leinwand projizierten Nachrichten der Nutzer wurden zum Highlight des Festivals. Seitdem wächst und transfor- miert sich die Plattform ständig. Dezember 2009 hatte Twitter in Spanien 1,5 Mio. Nutzer, ein Jahr später hatte das soziale Netzwerk fast doppelt so viele Nutzer: 2,8...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.