Show Less

«Neuer» Ernst in der Literatur?

Schreibpraktiken in deutschsprachigen Romanen der Gegenwart

Series:

Edited By Kristin Eichhorn

Überall liest man in den letzten Jahren, in der deutschen Gegenwartsliteratur sei nach der bloß spielerischen Postmoderne nun ein neuer Ernst zu verzeichnen. Der Band stellt in Einzelanalysen die Frage, wie es sich tatsächlich mit diesem Phänomen verhält. In drei Sektionen wird eine differenzierte Sichtweise empfohlen. Nach wie vor gibt es Autoren, die den konstatierten Trend zu mehr Ernsthaftigkeit nicht mitmachen. Gleichzeitig haben die vermeintlich neuen Formen eines am Inhalt interessierten Schreibens ihre Wurzeln bereits in den 1990er Jahren. Die Forderung nach Ernsthaftigkeit ist für die aktuell tätigen Autoren hingegen als Diskursfolie von Bedeutung, mit der sie sich – affirmativ oder kritisch – auseinandersetzen müssen, um sich im literarischen Feld zu positionieren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Sektion I: Gegen den Ernst. Autoren und Literaturkritik

Extract

Sektion I: Gegen den Ernst. Autoren und Literaturkritik Experimentierfreude und „Spieltrieb“. Thomas Glavinics Kriminalroman Lisa Birgitta Krumrey Das Bild des Autors in der Öffentlichkeit und seine Positionierung im kulturellen Feld nehmen im Lit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.