Show Less

Orte politischer Bildung im Netz

Politischer Kinder-Online-Sachtext als Hypertextsorte

Series:

Carolin Hagl

Aus der Bandbreite informativer Texte im Netz, die dort Orte politischer Bildung bilden, arbeitet die Autorin die Hypertextsorte Politischer Kinder-Online-Sachtext heraus. Anhand der Texte von vier Kinderwebsites zum institutionellen System Deutschlands werden mithilfe der Analyseverfahren der kommunikationsorientierten Textlinguistik die Merkmale dieser Hypertextsorte beschrieben, wobei auch auf spezifische Eigenschaften der Hypertexte eingegangen wird. Ziel der Arbeit ist es herauszufinden, wie in Onlineangeboten vorgegangen wird, um Kindern politisches Grundlagenwissen zu vermitteln. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse können für die Praxis der onlinebasierten Politikvermittlung nutzbar gemacht werden sowie die Programmierung von Internet-Suchmaschinen optimieren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

D: Wissensvermittlung

Extract

17 Vermittlung des politischen Wortschatzes 17.1 Vermittlung des politischen Wortschatzes Schon Kinder kommen in Kontakt mit politischen Themen. Sie hören die El- tern über Politik reden, sehen Nachrichtensendungen im Fernsehen oder hö- ren politische Meldungen im Radio. Jedoch haben sie noch kein umfangrei- ches Wissen1 zu politischen Prozessen und Verfahren erworben. Kinder im Grundschulalter verfügen zwar zum Teil bereits über »ein gewisses politisches Vorverständnis«2 und kennen etwa den Namen der Bundeskanzlerin oder eini- ger Parteien in Deutschland.3 Einzelne Bestandteile des politischen Ordnungs- systems und wie dieses auf das gesellschaftliche Leben einwirkt, sind ihnen jedoch vermutlich unbekannt. Es ist davon auszugehen, dass Kinder auf keine ausgearbeiteten kognitiven Konzepte zu politischen Phänomenen zurückgrei- fen können. Unter einem Konzept sind vernetzte, hierarchisch organisierte Wissensstrukturen über ein Phänomen gemeint, die anhand konkreter Beispie- le, anhand von Erfahrungswissen oder durch Positionierung des Phänomens in seinem begrifflichen Apparat entstehen. Beispielsweise bilden sich Kinder das Konzept ›Partei‹4, »indem sie Begriffe wie Interessen, Wählern/Wählerinnen und Wahlkampf damit verbinden.«5 Erst aus dem »Stellenwert innerhalb ei- 1 Unter dem Terminus Wissen wird ein mentaler Zustand verstanden, den eine Person zu Phänomenen der außersprachlichen Wirklichkeit aufweisen kann. Wissen wird in diesem Sinne durch einen Wissenserwerbsprozess aufgebaut und besteht meist aus mehreren Wis- sensbestandteilen. Der Austausch von Wissen ist weitgehend an Sprache gebunden. Vgl. hierzu auch Konerding (1993), S. 82ff. 2 Berton, Marina/Schäfer, Julia (2005): Politische Orientierungen von Grundschulkindern. Ergebnisse von Tiefeninterviews und Pretests mit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.