Show Less

Fremdes wahrnehmen, aufnehmen, annehmen

Studien zur deutschen Sprache und Kultur in Kontaktsituationen

Series:

Barbara Hans-Bianchi, Camilla Miglio, Daniela Pirazzini and Irene Vogt

Was geht vor sich, wenn Menschen mit fremden Sprachen und Kulturen in Kontakt treten? Dieser Frage gehen hier Literaturwissenschaftler, Übersetzungswissenschaftler und Linguisten der Germanistik und Romanistik nach. Der Band gibt unter anderem Einblick in literarische Erfahrungen mit der «Fremdheit», Fragen von Kulturtransfer und transkultureller Textrezeption, in die «Erfahrung des Fremden» in der Übersetzung, die «Poetik der Übersetzung» und Probleme literarischer Übersetzung. Darüber hinaus behandeln die Beiträge Themen wie verschiedene Mehrsprachigkeitsszenarien und deren Auswirkungen auf die beteiligten Sprachen, kontrastive Korpusanalysen und schließlich kontrastive Wissenschaftssprachforschung und wissenschaftliche Intertextualität.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

„Wiederholung ist eine Erinnerung in Richtung nach vorn“. Ein Kierkegaardsches Muster in Celans Poetik der Übersetzung (Camilla Miglio)

Extract

96 Anna Castelli Merkmale an. Soldaten und Gefangene, vielleicht die passivsten Subjekte ge- genüber einer Herrschaft, sind Menschen, die vielleicht mehr als andere diese Trennungslinien spüren: Sie erleben die Nivellierung ihrer Identität in der Masse und werden gleichzeitig in Rollen gepresst, stoßen auf Kommunikations- barrieren, leiden unter einer begrenzten oder verhinderten Mobilität, sind un- fähig, für sich zu sorgen, und folglich abhängig von Waren und ihren Ver- mittlern. Das literarische Schreiben, hier untersucht anhand von Böll und Levi, spiegelt die unterschiedlichen Facetten ihrer Erfahrungen wider und lässt ent- scheidende Spuren des Grenzerlebens zutage treten. Literatur Böll, Heinrich: Der Zug war pünktlich, in: Ders., Werke. Kölner Ausgabe, Band IV, 1949- 1950, hrsg. von H. J. Bernhard, Köln, 2003, 294-402. Daemmrich, Horst S.: Krieg aus der Sicht der Themengeschichte, in: Th. Schneider (Hg.): Kriegserlebnis und Legendenbildung. Das Bild des „modernen“ Krieges in Literatur, Theater, Photographie und Film, Osnabrück, 1999, 1-14. Faber, Richard & Neumann, Barbara: Literatur der Grenze. Theorie der Grenze, Würzburg, 1995. Geulen, Eva & Kraft, Stephan (Hgg.): Grenzen im Raum – Grenzen in der Literatur, in: „Zeit- schrift für deutsche Philologie“ 129 (Sonderheft) (2010). Horn, Eva: Literatur und Krieg, in: W. Haefs (Hg.): Nationalsozialismus und Exil 1933-1945, Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegen- wart, München, 2009, 287-309. Hüppauf, Bernd: Räume der Destruktion und Konstruktion von Raum. Landschaft, Sehen, Raum und der Erste Weltkrieg, in: „Krieg und Literatur. Internationale...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.