Show Less

Fremdes wahrnehmen, aufnehmen, annehmen

Studien zur deutschen Sprache und Kultur in Kontaktsituationen

Series:

Barbara Hans-Bianchi, Camilla Miglio, Daniela Pirazzini and Irene Vogt

Was geht vor sich, wenn Menschen mit fremden Sprachen und Kulturen in Kontakt treten? Dieser Frage gehen hier Literaturwissenschaftler, Übersetzungswissenschaftler und Linguisten der Germanistik und Romanistik nach. Der Band gibt unter anderem Einblick in literarische Erfahrungen mit der «Fremdheit», Fragen von Kulturtransfer und transkultureller Textrezeption, in die «Erfahrung des Fremden» in der Übersetzung, die «Poetik der Übersetzung» und Probleme literarischer Übersetzung. Darüber hinaus behandeln die Beiträge Themen wie verschiedene Mehrsprachigkeitsszenarien und deren Auswirkungen auf die beteiligten Sprachen, kontrastive Korpusanalysen und schließlich kontrastive Wissenschaftssprachforschung und wissenschaftliche Intertextualität.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Ermittlung einer methodischen Herangehensweise in der kontrastiven Argumentationsforschung (Tiziana Roncoroni)

Extract

Ermittlung einer methodischen Herangehensweise in der kontrastiven Argumentationsforschung Tiziana Roncoroni Abstract This article focuses on methodological issues in the investigation of scientific argumentation patterns and structures. In particular, written argumentations in a language-contrastive per- spective are taken into account. This study aims at developing methodological tools and pro- cedures so that research questions pertaining to functional, pragmatic and structural aspects of argumentations in scientific texts can be handled in a comprehensive and profound way. The remarks made in the paper start from three main approaches: functional pragmatics (“Funktionale Pragmatik”, by Ehlich/Redder/Rehbein, especially considering Trautmann’s studies on argumentation), the understanding and interpretation of argumentative strategies, and the functional description of mesostructural units (“mesostrukturelle Einheiten”, as de- fined by Portmann-Tselikas). These approaches and their interaction are tested by analysing the argumentation in two introductions to a German and an Italian sociological scientific es- say. Einleitung1 Der vorliegende Beitrag präsentiert eine Pilotstudie zur Argumentation in wis- senschaftlichen Artikeln, genauer in zwei Einleitungen aus jeweils einem deut- schen und einem italienischen wissenschaftlichen Aufsatz der Soziologie.2 Der Fokus der Analyse liegt auf Argumentationsstrategien, -aufbau und -entfaltung; in den Vordergrund treten funktionale, pragmatische und strukturelle Aspekte. Der Schwerpunkt liegt nicht auf Ergebnissen und neuen Erkenntnissen, sondern auf der methodischen Herangehensweise zu einer solchen Analyse. Der Aufsatz ist wie folgt aufgebaut: Zunächst wird die Relevanz der metho- dischen Frage thematisiert. Darauf folgen einige Sektionen zu den für die be- handelte Problemstellung in Frage kommenden Methoden. Die Analysen wer- den im Anschluss daran erläutert...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.