Show Less

Strategische Positionierung eines Interim Managers

Ressourcen – Wettbewerb – Variable Vergütung

Series:

Thomas Decker

Interim Manager formen mittlerweile zunehmend einen Archetypus atypischer Beschäftigung. Die Paradigmen der modernen Arbeitswelt gehen auch an qualifizierten Managern nicht spurlos vorbei. Unternehmen lagern inzwischen sogar Management-Aufgaben aus. Ist ein Interim Manager also lediglich die «Umkehrung» eines angestellten Managers? Oder gibt es Besonderheiten, die nicht ohne weiteres aus der Angestellten-Perspektive zu betrachten sind? Der Autor beleuchtet das Phänomen Interim Management aus dem Blickwinkel eines Interim Managers. Dazu wählt er als Ausgangspunkt die drei Dimensionen Ressourcen, Wettbewerb und Variable Vergütung. In zahlreichen Experteninterviews werden Informationen darüber gesammelt, wie Interim Manager ihr instabiles Geschäftsmodell langfristig erfolgreicher gestalten können. Darüber hinaus bietet das Buch anwendungsorientierte Instrumente, die von selbständigen und angestellten Managern gleichermaßen als Quelle eines Self-Profiling genutzt werden können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

43-jährige entschließen sich vermutlich nicht so ohne weiteres mal eben zu einer Promotion. Nach mehr als 22 Jahren der Festanstellung erlaubten es indes die Vor- züge interimistischen Managements, sich den erforderlichen Freiraum dazu selbst zu gewähren. Gelegentliche Bedenken, dass Berufstätigkeit und -erfahrung diesen Forschungsprozess beeinträchtigen könnten, erwiesen sich trotz eines Status als externer Doktorand angesichts des unmittelbaren und sehr persönlichen Umfeldes an der Universität der Bundeswehr München als unbegründet. Ich danke Herrn Professor Dr. Stephan Kaiser für die akademische Begleitung, seine wertvollen Hinweise und den gleichzeitig gewährten Freiraum. Herrn Pro- fessor Dr. Bernhard Hirsch danke ich für die Übernahme des Zweitgutachtens. Mein Dank gilt ferner Dr. Arjan Kozica, Dr. Robert Paust, Dr. Inga Rössing, Ulrike Bonss, Maximilian Eberl, Ilan Hanohov, Sabine Hofinger, Georg Loscher, Florian Osterrieder, Armand Treffer und Dorothee Wulf-Markert für die anre- genden Diskussionen vor, während und nach den Doktorandenseminaren und Forschungskolloquien. Dank gebührt zudem allen Interviewpartnern für ihre Bereitschaft zum Inter- view und ihre zahlreichen und nützlichen Auskünfte. Sie waren bestmögliche Sparringspartner. Verlag und Verfasser wenden sich mit dieser Schrift an Wissenschaftler und Management-Praktiker gleichermaßen. Freiberufliche und festangestellte Mana- ger, also aktive und „passive“ Interim Manager, bilden den Kern des erwünschten Leserkreises, ergänzt um alle Interessenten zum Thema atypische Beschäftigung qualifizierter Freelancer. Regensburg, im Oktober 2013 Thomas Decker

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.