Show Less

Immobilientransaktionen mit Bezug zu einem Immobilien-Sondervermögen

Zahlungs-, Sicherungs- und Vollstreckungsmöglichkeiten im Anleger- und Vermögensschutzsystem des Investmentgesetzes

Series:

Alexander Görlich

Die Arbeit untersucht die Auswirkungen des Investmentgesetzes auf Immobilientransaktionen. Vor dem Hintergrund des Anlegerinteresses werden Veräußerungs- und Erwerbsvorgänge betrachtet. In Bezug auf die stark fokussierten Erwerbsvorgänge werden verschiedene Zahlungsvarianten analysiert und Möglichkeiten der Kaufpreissicherung und Vollstreckung erörtert. Angesichts der verhältnismäßig geringen Liquidität der Kapitalanlagegesellschaft richtet sich die Untersuchung auf eine Inanspruchnahme des Fonds durch Gläubiger der Kapitalanlagegesellschaft. Neben Rückabwicklungsfragen bei pflichtwidrigen Geschäften einer Kapitalanlagegesellschaft wird mit konkretem Bezug zu den Transaktionsvorgängen die Stellung der Depotbank und deren divergierende Kontroll- und Beanstandungsbefugnis betrachtet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ............................................................................................................ 13 A. Fragestellung ............................................................................................... 13 B. Forschungsstand .......................................................................................... 25 C. Methode ....................................................................................................... 26 Kapitel 1 – Hintergründe und Strukturen des InvG ............................................ 30 A. Entwicklung der deutschen Rechtsgrundlagen des Investmentgeschäfts .............................................................................. 30 B. Die Grundprinzipien des Investmentmodells .............................................. 33 I. Kollektive Kapitalanlage in Fremdverwaltung unter Beachtung des Grundsatzes der Risikomischung .......................... 33 1. Kollektive Kapitalanlage in Fremdverwaltung ................................... 34 2. Risikomischung ................................................................................... 35 II. Wahrung der Anlegerinteressen .............................................................. 37 1. Allgemeines......................................................................................... 37 2. Das Interesse der Anleger als Ausprägung des Anlegerschutzes ............................................................................ 38 3. Wesentliche Ansätze zur Kategorisierung – Risikoidentifikationsebene .................................................................. 40 4. Anwendung ......................................................................................... 43 a) Die für das Interesse der Anleger maßgeblichen Personen ............ 46 b) Das Interesse der Anleger als Individual- oder Kollektivinteresse? .......................................................................... 48 5. Die Reaktion des InvG auf die bezeichneten Risiken......................... 50 6. Schutzvorkehrungen durch Risikomanagement ................................. 53 a) Insbesondere: Umrahmung durch den Corporate Governance Kodex .......................................................................... 54 b) Insbesondere: Umrahmung durch Wohlverhaltensregeln .............. 55 8 7. Folgerungen......................................................................................... 56 C. Zwischenergebnis ........................................................................................ 60 Kapitel 2 – Das Investment-Dreieck. Rechtsbeziehungen der Beteiligten ......... 61 A. Das Investmentvermögen als Sondervermögen .......................................... 62 I. Sondervermögen allgemein................................................................... 62 II. Sondervermögen im Sinne des InvG .................................................... 63 III. Immobilien-Sondervermögen ............................................................... 69 1. Einteilung in „offene“ und „geschlossene“ Fonds ............................ 70 2. Vermögensgegenstände eines Immobilien-Sondervermögens ......... 72 IV. Der Anteil am Sondervermögen ........................................................... 74 1. Entstehung des Anteils ...................................................................... 74 2. Der Ausgabeaufschlag ...................................................................... 77 V. Ausprägungen des Investmentvermögens............................................. 79 1. Vermögensschutz .............................................................................. 79 a) Vermögenssonderung ................................................................... 80 b) Haftungssonderung ....................................................................... 80 2. Bestandserhaltung durch § 30 Abs. 2 InvG ...................................... 81 a) Abgrenzung zwischen obligatorischer und dinglicher Surrogation .................................................................. 82 b) Die einzelnen Ausprägungen des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.