Show Less

Translationswissenschaftliches Kolloquium III

Beiträge zur Übersetzungs- und Dolmetschwissenschaft (Köln/Germersheim)

Series:

Edited By Barbara Ahrens, Silvia Hansen-Schirra and Monika Krein-Kühle

Mit diesem Band liegt die dritte Ausgabe der Beiträge zum Translationswissenschaftlichen Kolloquium vor. Diese Einrichtung basiert auf der Zusammenarbeit des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim und des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln. Die insgesamt 15 im Band enthaltenen Beiträge gehen auf Vorträge zurück, die von 2010 bis 2013 an beiden Hochschulen gehalten wurden. Sie beziehen sich auf die folgenden Rahmenthemen: 1. Literarisches Übersetzen, 2. Pragmatik und Translation, 3. Translation und Ideologie, 4. Translation und Sprachkontakt, 5. Gerichtsdolmetschen, 6. Interkulturelle Kommunikation sowie 7. Maschinelle Übersetzung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Larisa Schippel: Übersetzen – interdiskursiv und transkulturell

Extract

206 Steyn, Dini (Hg.): The Critical Link: Interpreters in the Community. Am- sterdam etc.: Benjamins, 109-118. Kirchner, Friedrich (1907): Wörterbuch der philosophischen Grundbegriffe. http://www.textlog.de/kirchner.html [13.02.2013]. Mikkelson, Holly (2001): „Interpreting is Interpreting – Or is it?“, in: http://www.acebo.com/papers/interp1.htm [13.2.2013]. Roberts, Roda P. (1997). „Overview of Community Interpreting“, in: Carr, Silvana E./Roberts, Roda P./Dufour, Aideen/Steyn, Dini (Hg.): The Critical Link: Interpreters in the Community. Amsterdam etc.: Benjamins, 7-28. Rousseau, Jean-Jacques (1762): Du Contrat Social ou Principes du droit poli- tique. http://www.rousseauonline.ch/tdm.php [13.02.2013]. Vereinte Nationen (1948): Resolution 217 A (III) der Generalversammlung vom 10. Dezember 1948: Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. http://www.un.org/depts/german/grunddok/ar217a3.html [28.11.2013]. 207 Larisa Schippel Übersetzen – interdiskursiv und transkulturell Eine Diskussion um den Begriff der Transkulturalität und transkultureller Kom- munikation kommt wohl zunächst einmal nicht umhin, den Kulturbegriff zu thematisieren und das mit ihm verbundene „Unbehagen in der Kultur“ anzuspre- chen. Mit Gilles Deleuze sind Begriffe Schemata, mit denen wir uns die Welt verständlich machen und unser Handeln organisieren (vgl. Deleuze/Guattari 1996). Sie geben Raster und Sichtweisen vor, die Verhaltensweisen nach sich ziehen und Fakten generieren. Ein schönes Beispiel für derartige Versuche, Ordnung in eine Menge von Daten zu bringen, ist die berühmte Völkertafel der Steiermark, die sehr anschaulich macht, wie ein Raster über eine Realität gelegt wird, das dann seinerseits zum Raster für die Wahrnehmung der Realität wird (siehe auch Übersetzung der Völ- kertafel am Ende des vorliegenden Beitrags). Abb. 1: Völkertafel der Steiermark 208...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.