Show Less

Geographische Energieforschung

Strukturen und Prozesse im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und sozialer Sicherheit

Series:

Edited By Frank Schüssler

Die junge geographische Disziplin «Geographische Energieforschung» befindet sich im Aufwind und findet starkes öffentliches Interesse. In diesem Band werden die Resultate der dritten Jahrestagung des Arbeitskreises «Geographische Energieforschung» der Deutschen Gesellschaft für Geographie vorgelegt. Einige konzeptionelle Beiträge bilden dabei einen Schwerpunkt, darauf aufbauend folgen Artikel zu spezifischen Anwendungsbereichen und Lösungskonzepten. Alle Autoren in diesem Band eint die geographische Perspektive sowie das wissenschaftliche Interesse für das globale Megathema Energie. Gemeinsam repräsentieren die Autoren das große Spektrum der geographischen Energieforschung, innerhalb dessen jeder seine spezifischen fachlichen und regionalen Kompetenzen einbringt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Geographische Energieforschung im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und Versorgungssicherheit. Vorwort zum Tagungsband FRANK SCHÜSSLER

Extract

Geographische Energieforschung Geographische Energieforschung im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und Versorgungssicherheit Vorwort zum Tagungsband FRANK SCHÜSSLER Mittels des vorliegenden Bandes werden einige Resultate der dritten Jahresta- gung des Arbeitskreises „Geographische Energieforschung“ einem breiten Pub- likum zugänglich gemacht. Im April 2009 kamen vornehmlich Geographen, aber auch Wissenschaftler aus benachbarten Disziplinen am Institut für Geographie der Justus-Liebig-Universität Gießen zur dritten Tagung des noch jungen Ar- beitskreises zusammen, der in der Deutschen Gesellschaft für Geographie ver- ankert ist. Das Ziel des 2006 auf dem Trierer Geographentag angedachten und 2007 in Köln gegründeten Arbeitskreises liegt darin, die vielfältigen energiegeographi- schen Forschungsfelder zu vernetzen, um so Synergien zu nutzen, theoretische Grundlagen zu schaffen, aktuelle Fragen zu systematisieren und neue Kontakte zu knüpfen. Die Mitglieder des Arbeitskreises „Geographische Energieforschung“ sind in unterschiedlichsten Forschungseinrichtungen, Universitäten, Verbänden, Verei- nen und der freien Wirtschaft tätig. Sie beschäftigen sich mit fossilen Energie- trägern und alternativen Energiequellen, mit Fragen der Energieeffizienz, den Auswirkungen des Klimawandels, der nationalen und internationale Energiepoli- tik, dem Ziel der Energiesicherheit, der geographischen Transformationsfor- schung und Entwicklungszusammenarbeit sowie vielen weiteren Themen. Die regionalen Schwerpunkte sind weltweit verteilt und erstrecken sich vom klein- räumigen, lokalen Maßstab bis hin zur Betrachtung globaler Strukturen und Prozesse. Was alle Beteiligten und die Autoren in diesem Band eint, sind die geographische Perspektive sowie das wissenschaftliche Interesse für das glo- bale Megathema Energie. Gemeinsam repräsentieren die Autoren das große Spektrum der geographischen Energieforschung,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.