Show Less

Geographische Energieforschung

Strukturen und Prozesse im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und sozialer Sicherheit

Series:

Frank Schüssler

Die junge geographische Disziplin «Geographische Energieforschung» befindet sich im Aufwind und findet starkes öffentliches Interesse. In diesem Band werden die Resultate der dritten Jahrestagung des Arbeitskreises «Geographische Energieforschung» der Deutschen Gesellschaft für Geographie vorgelegt. Einige konzeptionelle Beiträge bilden dabei einen Schwerpunkt, darauf aufbauend folgen Artikel zu spezifischen Anwendungsbereichen und Lösungskonzepten. Alle Autoren in diesem Band eint die geographische Perspektive sowie das wissenschaftliche Interesse für das globale Megathema Energie. Gemeinsam repräsentieren die Autoren das große Spektrum der geographischen Energieforschung, innerhalb dessen jeder seine spezifischen fachlichen und regionalen Kompetenzen einbringt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

14% Ziel der Bundesregierung im Wärmemarkt – Beitrag der Biomasse insbesondere Scheitholzfeuerungen

Extract

Geographische Energieforschung 14% ZIEL DER BUNDESREGIERUNG IM WÄRMEMARKT - BEITRAG DER BIOMASSE INSBESONDERE SCHEIT- HOLZFEUERUNGEN 1 MATTHIAS EDEL, DANIELA THRÄN 1 EINLEITUNG In den letzten Jahren erlebte der Wärmemarkt einen starken Zuwachs an Er- neuerbaren Energien, der zu einer Verdopplung des Anteils auf etwa 7,5 % zwischen 2000 und 2007 führte. Mit dem im Rahmen des Integrierten Klima- und Energiepakets (IKEP) verabschiedeten Ausbauziel von 14 % Erneuerbare Energien im Wärmemarkt bis zum Jahr 2020 will die Bundesregierung dieser Entwicklung weiteren Antrieb verleihen. Die genannte Dynamik ist dabei sowohl auf den forcierten Ausbau der Solar- und Geothermie und der Förderung von modernen Pellet- und Hackschnitzelfeuerungen zurückzuführen als auch einer vorwiegend durch hohe Preise für fossile Heizenergie angetriebenen Wärmebe- reitstellung aus Scheitholz geschuldet. Scheitholz wird vor allem in traditionellen und modernen Scheitholzkesseln, Kamin- und Kachelöfen in privaten Haushalten genutzt. Das Ausbaupotential der Scheitholzfeuerungen ist ein wichtiger Faktor zur Erreichung des IKEP-Ziels im Wärmemarkt. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie groß dieses Potential ist und unter welchen Bedingungen dieses realisiert werden kann. In- sofern ist es Ziel dieser Arbeit, verschiedene Einflussfaktoren, wie zum Beispiel die Entwicklung der Wärmenachfrage und der Rohölpreise, in Bezug auf den Beitrag der Biomasse und insbesondere der Scheitholzfeuerungen im Wärme- markt zu analysieren und darauf aufbauend Szenarien für die Entwicklung der Scheitholzfeuerungen sowie des Wärmemarktes bis 2020 zu entwickeln. 1 Die Ergebnisse stammen aus dem Zwischenbericht zum Vorhaben „Biomassekonkurren-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.