Show Less

Michelangelo Buonarroti: Leben, Werk und Wirkung- Michelangelo Buonarroti: Vita, Opere, Ricezione

Positionen und Perspektiven der Forschung- Approdi e prospettive della ricerca contemporanea

Series:

Grazia Dolores Folliero-Metz and Susanne Gramatzki

Der Band bilanziert den in den vergangenen Jahren erarbeiteten Kenntnisstand zu Leben und Werk Michelangelo Buonarrotis und ergänzt ihn durch aktuelle Forschungsperspektiven. Die Beiträge aus der Literatur- und Kunstwissenschaft geben einen umfassenden Einblick in das vielfältige künstlerische Schaffen Michelangelos im Kontext seiner Epoche. Durch den interdisziplinären Ansatz werden die Querverbindungen zwischen ästhetischer Theorie und künstlerischer Praxis und zwischen den unterschiedlichen Ausdrucksformen Dichtung, Malerei, Skulptur und Architektur bei Michelangelo deutlich.
La miscellanea di studi interdisciplinari sulla vita, persona ed opera complessiva di Michelangelo Buonarroti esce a poco più di quarant’anni dall’ultima edizione critica delle Rime michelangiolesche (1960) ed anticipa il prossimo grande anniversario della morte dell’artista (1564-2014). Vi si presentano posizioni consolidate della ricerca contemporanea, integrate da nuove prospettive aperte dalla critica più recente. I diversi contributi di storia della letteratura, storia e teoria dell’arte permettono un ritratto a tutto tondo della poliedrica personalità ed opera michelangiolesca nel contesto della propria epoca, nonché evidenziano l’influsso da lui esercitato su artisti ed epoche successive.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung: Michelangelo Buonarroti. Positionen und Perspektiven der Forschung

Extract

13 E inleitung: M ichelangelo Buonarroti. Positionen und Perspektiven der Forschung Grazia Dolores Folliero-Metz / Susanne Gramatzki F ü r d ie F orschung zu den G edichten M ich elan gelos m ark iert da s Ja h r 1960 den B e­ g in n d er b is heu te gü ltigen , p h ilo lo gisch k orrek ten L ek türe d er R im e M ichelangelos, d ie sich d er von E nzo N oè G irardi in d er R eihe S critto ri d ’lta lia im V erlag L aterza herausgegebenen R im e-A usgabe verdankt. D ie beiden H erausgeberinnen d es vorlie­ gend en B andes m ochten m it d ieser A ufsatzsam m lung an d ie bedeu tende E dition von G irardi erinnern , d ie ein e Z äsu r in d er M ichelangelo-F orschung darstellt. N eben dem Ja h r 1960 so ll a b er auch b ereits da s nächste M ich elan gelo-Jah r 2014, d er 450. To­ d esta g d es tosk anischen K ünstlers, in den B lick genom m en werden. D ie W ahrnehm ung d er m ichelangelesk en D ichtungen w urde lange Z eit n ich t n u r durch d ie überm ächtige P räsenz d es M alers, B ildhauers und A rch itek ten M ichelange­ lo verstellt, sondern auch durch d...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.