Show Less

Verbrennen wir unser Haus?

Wie Klimaschutz unsere Lebensgrundlagen zerstören kann

Markus Knoflacher

Maßnahmen zur Vermeidung von Klimaänderungen sind gesellschaftsfähig und werden deshalb kaum hinterfragt. Die genauere Analyse der Zusammenhänge zeigt jedoch, dass die Bemühungen zur Stabilisierung der Lebensbedingungen das Risiko von katastrophalen Veränderungen erhöhen. Ursachen dafür finden sich in den Eigenschaften der Ökosysteme und der menschlichen Gesellschaft selbst. Eigenschaften, die in den vorherrschenden wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Paradigmen nur wenig Beachtung finden. Viele Maßnahmen unter dem Titel des Klimaschutzes sind deshalb bestenfalls wirkungslos oder dienen der Befriedigung von Lobbyinteressen. Manche Maßnahmen verschärfen zusätzlich die Problematik, wie beispielsweise die Forcierung der allgemeinen Verwendung des sogenannten «Biosprits». Sinnvolle Schritte zur Bewältigung der kommenden Herausforderungen erfordern hingegen weitreichende Systemänderungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

10 Anhänge

Extract

10.1 Glossar Aquifer: Wasserführende Schicht im geologischen Untergrund. Biogene Treibstoffe 2. Generation: Der Begriff wird vor allem zur Abgrenzung gegenüber den Herstellungsverfahren der bereits eingesetzten biogenen Treib­ stoffen verwendet. Vereinfacht werden damit synthetische Treibstoffe be­ zeichnet, bei deren Gewinnung auch Zellulose und Lignin durch chemisch­ thermische Verfahren - z.B. BTL - oder enzymatische Hydrolyse für die Energieumwandlung genutzt werden. Theoretisch kann dafür fast jede Bio­ masse als Ausgangsmaterial eingesetzt werden. Wegen der größeren Um­ wandlungsverluste kann jedoch nur ein Teil des zusätzlich erschlossenen Energiepotenzials genutzt werden. Biomasse: Organisches Material, für die Energiegewinnung wird es in unter­ schiedlichen Formen genutzt. Aus organischen Abfällen - beispielsweise aus der Verarbeitung von Lebensmitteln oder Ausscheidungen von Tieren und Menschen - kann unter Sauerstoffabschluss ein wasserdampfgesättigtes Mischgas (Biogas) gewonnen werden. Nach einer Aufbereitung kann das Mischgas als Energieträger in Gasbrennern oder Motoren genutzt werden. Aus biogenen Festbrennstoffen kann durch Vergasung Brenngas oder Metha­ nol, durch Pyrolyse flüssige Sekundärenergieträger und durch Verkohlung Festbrennstoff (Holzhohle) gewonnen werden. Aus ölhaltiger Biomasse kann durch Pressung Pflanzenöl und durch Umesterung flüssiger Brennstoff ge­ wonnen werden. Aus zucker- und stärkehaltiger Biomasse kann über Alko­ holgärung und Destillation Ethanol als Treibstoffzusatz gewonnen werden. Die Brennstoffe lassen sich für die Gewinnung von Wärme oder Kraft nutzen. BTL: Biomass to Liquid - aus Biomasse durch chemisch-thermische Verfahren hergestellte synthetische Kraftstoffe. In dem zumindest zweistufigen Verfah­ ren wird im ersten Schritt Synthesegas erzeugt, das im zweiten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.