Show Less

Die Geschichte der Translation in Korea

Series:

Won-Hee Kim

Als ein Aspekt der Kommunikation zwischen Menschen begleitet das Übersetzen und Dolmetschen die menschliche Geschichte seit jeher. Die Geschichte der Translation in Korea im Zeitraum von ca. 700 n. Chr. bis heute ist Thema dieses Buches. Es wird nicht nur die Entwicklung der Translation, sondern auch die damit verbundene kulturelle Identität bzw. «Identitätslosigkeit» der koreanischen (Übersetzungs-)Literatur und Kultur dargestellt, die in der Wirkungsgeschichte zwischen Korea und seinen Nachbarkulturen zu beobachten ist. Hier sind als wichtige Punkte die chinesische Sprache und Kultur, die Erfindung der koreanischen Schrift und die Entfaltung der koreanischen Sprache und Literatur zu nennen. Ebenso zu erwähnen sind die koreanische Bibelübersetzung und das Übersetzen in westliche Literaturen überwiegend aus dem Japanischen Anfang des 20. Jahrhunderts.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

I. Der theoretische Ausgangspunkt: Der Stand der modernen Übersetzungswissenschaft

Extract

Das Them a der vorliegenden A rbeit lautet: Die Translationsgeschichte in Korea. Um überhaupt die Geschichte der Translation m it ihren Triebkräften und W iderständen transparent w erden zu lassen, ist es sinnvoll, zunächst von der Gegenwart als dem Ausgangspunkt der modernen Form der Ü bersetzungswissenschaft „Translations­ w issenschaft“ auszugehen. 1. Die Bedeutung der Translationswissenschaft innerhalb der modernen Übersetzungswissenschaft Seit dem Ende der 80er Jahre dom iniert die Translationswissenschaft6 die Entw ick­ lung des Faches Ü bersetzungswissenschaft m ehr und mehr. Sie ist von der funktiona­ len Translationstheorie ausgegangen, bei der A uftraggeber und Zieltextleser große B e­ deutung haben, und beschäftigt sich heute interdisziplinär m it dem, w as über das rein Sprachliche hinausgeht, d.i. etw a m it dem Zw eck der Translation, m it der Erw artung der Zieltextleser und der Rolle sowohl des Auftraggebers als auch des Translators als eines Experten (Snell-H ornby 1999: 38). Somit ist auch folgerichtig die G eschichte der Translation, bei der der Translator im Zentrum steht, w ichtiger geworden. A llerdings ist das Forschungsfeld der G eschichte der Translation noch nicht system atisch er­ schlossen, indem m an sich in der Vergangenheit m ehr m it den vorhandenen Ü berset­ zungen beschäftigt hat. Auch um das G ewicht des Berufsstandes des Translators sowie der Translationswissenschaft selber als eine D isziplin zu verbessern, versucht man, M ethoden zur systematischen Erforschung der Translationsgeschichte zu entwickeln. A n dieser Stelle ist zunächst eine kurze Darstellung der allgem einen H...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.