Show Less

Die Geschichte der Translation in Korea

Series:

Won-Hee Kim

Als ein Aspekt der Kommunikation zwischen Menschen begleitet das Übersetzen und Dolmetschen die menschliche Geschichte seit jeher. Die Geschichte der Translation in Korea im Zeitraum von ca. 700 n. Chr. bis heute ist Thema dieses Buches. Es wird nicht nur die Entwicklung der Translation, sondern auch die damit verbundene kulturelle Identität bzw. «Identitätslosigkeit» der koreanischen (Übersetzungs-)Literatur und Kultur dargestellt, die in der Wirkungsgeschichte zwischen Korea und seinen Nachbarkulturen zu beobachten ist. Hier sind als wichtige Punkte die chinesische Sprache und Kultur, die Erfindung der koreanischen Schrift und die Entfaltung der koreanischen Sprache und Literatur zu nennen. Ebenso zu erwähnen sind die koreanische Bibelübersetzung und das Übersetzen in westliche Literaturen überwiegend aus dem Japanischen Anfang des 20. Jahrhunderts.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

II. Der historische Teil: Die Translationsgeschichte in Korea

Extract

Indem das Phänom en „Übersetzen und Übersetzungen“59 m it der Beschränkung auf die koreanische H albinsel zum U ntersuchungsgegenstand der Übersetzungswissen­ schaft, welche zur Zeit in K orea noch am A nfang ist, gem acht w ird, steht das Thema der vorliegenden A rbeit „Translationsgeschichte in Korea“ in einem engen Zusam m en­ hang m it dem W issenschaftsbereich der K oreanistik bzw. der koreanischen Sprache und Literatur, in der es so eher selten behandelt wurde. Denn die Erforschung der Übersetzungsgeschichte ist zum einen eine der Hauptaufgaben der Ü bersetzungstheo­ rien, die Einsichten in potenzielle Übersetzungsm öglichkeiten liefern sollen, und das Fach Koreanische Sprache und Literatur hatte zum anderen bereits reichlich die z. B. für das Them a der vorliegenden A rbeit w ertvolle Entwicklungsgeschichte des K orea­ nischen erforscht - h ierauf kom m e ich gleich zu sprechen. Ohne Zw eifel hat es auch in K orea das Phänom en des Ü bersetzens und der Übersetzungen gegeben und dam it auch seine Geschichte au f ihre spezifische A rt und Weise. Im Folgenden w erden die A nfän­ ge und die Tradition dieses Phänomens dargestellt. G eographisch befindet sich K orea im chinesischen K ulturraum und zugleich im K ontakt und A ustausch m it seinen übrigen Nachbarländern, und seine Ü bersetzungs­ geschichte kann vor allem au f der Grundlage der Sprachentwicklung des Koreanischen rekonstruiert werden. Denn die Erfindung der eigenen koreanischen Schrift (1444) steht als das historisch w ichtigste G eschehnis in...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.