Show Less

Die Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache

2., erweiterte Auflage

Series:

Klaus-Peter Wegera

Die Diskussion um die Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache begleitet die Germanistik von ihren Anfängen bis in die unmittelbare Gegenwart. Die wesentlichen Fragen, um deren Beantwortung es in der Diskussion geht, sind die nach dem Entstehungsort – der «Wiege» – der neuhochdeutschen Schriftsprache und die nach ihrem möglichen Schöpfer. Eng mit der letzten Frage verbunden ist die nach der Richtung der Entwicklung: «von unten nach oben» also volkssprachlicher Ausgleich als Basis für die Schriftsprache oder schreibsprachlicher Ausgleich und Rückwirkung auf die Mundarten. Das zentrale Problem der Diskussion zeigt sich nach wie vor darin, dass keiner der wichtigeren theoretischen Ansätze a priori völlig absurd erscheint. Jede Theorie enthält wohl einen Teil der Wahrheit: Sowohl Siedlerbewegungen als auch die Bildung, sowohl Luther als auch die Kanzleien und Offizinen, sowohl die Grammatiktheoretiker als auch die Dichtung, sowohl Sprachwertsysteme als auch die sich herausbildende Polyfunktionalität und die allmähliche Herausbildung einer zentralen Zielvarietät spielen eine mehr oder weniger bedeutsame – aber in der Regel noch nicht zufriedenstellend ausgelotete – Rolle.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort zur 2. Auflage ________________________________________ 7 Einleitung __________________________________________________ 11 Rudolf von Raumer: Ueber die Entstehung der neuhochdeutschen Schrift­ sprache __________________________________________________ 17 Karl Müllenhoff / Wilhelm Scherer: Denkmäler deutscher Poesie und Prosa aus dem VIII.-XII. Jahrhundert _______________________________ 31 Konrad Burdach: Die Einigung der neuhochdeutschen Schriftsprache____ 35 Gustav Ehrismann: [Rez. von] Emil Gutjahr________________________ 63 Emil A. Gutiahr: Die Anfänge der neuhochdeutschen Schriftsprache vor Luther___________________________________________________ 79 Konrad Burdach: Schlesisch-Böhmische Briefmuster aus der Wende des vierzehnten Jahrhunderts ____________________________________ 89 Max Hermann Jellinek: [Rez. von] Alois Bemt _____________________ 93 Emst Schwarz: Die Grundlagen der neuhochdeutschen Schriftsprache ___ 107 Ludwig Erich Schmitt: Zur Entstehung und Erforschung der neuhochdeut­ schen Schriftsprache _______________________________________ 121 Theodor Frings: Die Grundlagen des Meißnischen Deutsch ___________ 151 Virgil Moser: Frühneuhochdeutsche Grammatik - Anmerkungen _______ 165 Arno Schirokauer: Frühneuhochdeutsch ___________________________ 169 Theodor Frings: Einiges Grundsätzliches über den Weg zur deutschen Schriftsprache ____________________________________________ 225 Mirra M. Guchmann: Der Weg zur deutschen Nationalsprache _________ 233 Rudolf Schützeichel: Zur Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache 235 Werner Besch: Zur Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache ____ 259 Emil Skala: Süddeutschland in der Entstehung der deutschen Schrift­ sprache __________________________________________________ 287 Klaus J. Mattheier: Wege und Umwege zur neuhochdeutschen Schrift­ sprache __________________________________________________ 303 Ingo Wamke: Leitideen der funktional-pragmatischen Sprachgeschichts­ schreibung _______________________________________________ 341 Oskar Reichmann: Die Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache: Wo bleiben die Regionen?___________________________________ 367 Bibliographie (in Auswahl)_____________________________________ 395

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.