Show Less

Die Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache

2., erweiterte Auflage

Series:

Edited By Klaus-Peter Wegera

Die Diskussion um die Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache begleitet die Germanistik von ihren Anfängen bis in die unmittelbare Gegenwart. Die wesentlichen Fragen, um deren Beantwortung es in der Diskussion geht, sind die nach dem Entstehungsort – der «Wiege» – der neuhochdeutschen Schriftsprache und die nach ihrem möglichen Schöpfer. Eng mit der letzten Frage verbunden ist die nach der Richtung der Entwicklung: «von unten nach oben» also volkssprachlicher Ausgleich als Basis für die Schriftsprache oder schreibsprachlicher Ausgleich und Rückwirkung auf die Mundarten. Das zentrale Problem der Diskussion zeigt sich nach wie vor darin, dass keiner der wichtigeren theoretischen Ansätze a priori völlig absurd erscheint. Jede Theorie enthält wohl einen Teil der Wahrheit: Sowohl Siedlerbewegungen als auch die Bildung, sowohl Luther als auch die Kanzleien und Offizinen, sowohl die Grammatiktheoretiker als auch die Dichtung, sowohl Sprachwertsysteme als auch die sich herausbildende Polyfunktionalität und die allmähliche Herausbildung einer zentralen Zielvarietät spielen eine mehr oder weniger bedeutsame – aber in der Regel noch nicht zufriedenstellend ausgelotete – Rolle.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung

Extract

Der Verlauf der Diskussion über die Entstehung der neuhochdeutschen Schrift­ sprache ist - wie so viele wissenschaftliche Diskurse - nicht bestimmt durch eine zeitliche Abfolge von gut belegten Thesen und deren allgemeine Akzeptanz. Sie ist vielmehr bestimmt durch Faktoren wie Plausibilität, überwiegende oder parti­ elle Akzeptanz, deren Erschütterung und die teilweise oder weitgehende Ableh­ nung von zeitweilig neben anderen existierenden und mit diesen konkurrierenden Thesen. Die jeweiligen Thesen und ihre Plausibilität spiegeln weit eher die politi­ sche Geistesgeschichte und die sich abwechselnden wissenschaftstheoretischen Strömungen wider als den Wissensfortschritt (vgl. von Polenz 1972, 78). Doch gilt dies nicht in dem Sinne, dass die Thesen jeweils zum rechten Zeitpunkt neu entwickelt wurden - alle wesentlichen Punkte und Fragen, um die es in der Dis­ kussion um die Entstehung der nhd. Schriftsprache geht, sind bereits in der zwei­ ten Hälfte des letzten Jahrhunderts genannt und bekannt - sondern in dem Sinne, dass eine bestimmte Konstruktion zu einem bestimmten Zeitpunkt privilegiert wird (vgl. dazu die Ausführungen zu den einzelnen Beiträgen). Die wesentlichen Fragen, um deren Beantwortung es in der Diskussion geht, sind die nach dem Entstehungsort - der ‘Wiege’ - der neuhochdeutschen Schriftsprache, die nach ihrem möglichen ‘Schöpfer’ und die nach den begleitenden bzw. fördernden In­ stanzen. Eng mit der Frage nach dem ‘Schöpfer’ verbunden ist die nach der Rich­ tung der Entwicklung: ‘von unten nach oben’, also volkssprachlicher Ausgleich als Basis für die Schriftsprache oder schreibsprachlicher Ausgleich und Rückwir­ kung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.