Show Less

Fremdsprachliche Textkompetenz entwickeln

Series:

Dagmar Knorr and Antonella Nardi

Texte in einer fremden Sprache zu schreiben, stellt hohe Anforderungen an Produzenten: Verlangt werden domänen- und kulturspezifische Kenntnisse sowie sprachliche, textbezogene und mediale Kompetenzen, die meistens in institutionellen Erwerbssituationen entwickelt und ausgebaut werden. Dementsprechend sollten all diese Aspekte im Rahmen einer mehrsprachigen Schreibdidaktik berücksichtigt werden. Die Beiträge behandeln das Thema «Textkompetenz» aus theoretischer und praxisbezogener Sicht nach textlinguistischen und funktional-pragmatischen Ansätzen. Sie konzentrieren sich überwiegend auf das Sprachenpaar Deutsch-Italienisch. Untersuchungsgegenstände sind Fragen der Kulturformen in Schrifttexten, des Zusammenspiels verschiedener Textebenen, der Überführung vom rezeptiven zum produktiven Wissen, das wissenschaftliche Schreiben und Vortragen im akademischen Kontext sowie didaktisch-methodologische bzw. berufsbezogene Aspekte der Textkompetenz.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Über die Autoren

Extract

Gabriella Carobbio, Dr. phil. (gabriella.carobbio@unibg.it), Promotion an der Universität Trient in Letterature Comparate e Studi Linguistici, wissenschaft- liche Mitarbeiterin im Projekt „euroWiss – Linguistische Profilierung einer eu- ropäischen Wissenschaftsbildung“ an der Universität Hamburg. Lehrbeauftragte für germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Bergamo und Trient. Forschungsschwerpunkte: Funktionale Pragmatik, mündliche Wissenschafts- kommunikation, kontrastive Linguistik (Italienisch/Deutsch). Konrad Ehlich, Prof. Dr. Dr. h. c. (konrad.ehlich@ehlich-berlin.de), Professuren an der Universität Tilburg (1981-1983), Universität Dortmund (1983-1992), Ludwig-Maximilians-Universität München (1992-2007). Seit 2008 Honorar- professor an der FU Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Allgemeine Sprachwissen- schaft, linguistische Pragmatik, Diskurs- und Textlinguistik, Deutsch als Fremd- sprache/ Zweitsprache, institutionelle und interkulturelle Kommunikation, Wis- senschaftskommunikation, gesprochene Sprache, Theorie der Schrift, Sprach- soziologie, Sprachpolitik und Hebraistik. Carolina Flinz, Dr. phil. (c.flinz@ec.unipi.it), Promotion an der Universität Pisa mit einem Projekt im Bereich der deutsch-italienischen Lexikographie, Lehrbe- auftragte an der Universität Pisa (Fakultät Tourismuswissenschaft und Betriebs- wirtschaft). Arbeitsschwerpunkte: Lexikographie, Deutsch als Fremdsprache, Textsorten des Tourismusbereichs. Anne von Gunten, Dr. des. phil. hist. (anne.vongunten@nms.phbern.ch), Promo- tion am Germanistischen Institut der Universität Bern, Lehrbeauftragte des Insti- tuts Vorschulstufe und Primarstufe NMS der Pädagogischen Hochschule Bern. Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: Deutschdidaktik auf Vorschul- und Pri- marstufe, Textkompetenz, Deutsch als Zweitsprache. Dorothee Heller, Prof. Dr. (dorothee.heller@unibg.it), lehrt Deutsche Sprache und Germanistische Linguistik an der Universität Bergamo und ist Mitbegrün- derin des dort eingerichteten Forschungszentrums CERLIS (Centro di Ricerca per i Linguaggi specialistici). Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: Linguistik der deutschen Gegenwartssprache, Fach- und Wissenschaftskommunikation...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.