Show Less

Religion und Sprache- Religion and Language

Series:

Edited By Marietta Calderón Tichy and Georg Marko

Die Beiträge dieses Buches untersuchen verschiedene Fragestellungen zu religiösen Bezügen in nicht-religiöser Sprache, etwa in Redewendungen, Ortsnamen, Ökonomie-Diskursen oder politischer Rhetorik, und zu nicht-(nur-)religiösen Konstruktionen in religiöser Sprache, etwa in Gebeten und anderen sakralen Texten, Ritualen oder religiösen Traktaten. Dabei werden unterschiedliche linguistische Methoden angewandt, von der Diskursanalyse bis zur Onomastik, von der Soziolinguistik bis zur Metaphernanalyse. In vielen Aufsätzen wird interdisziplinär gearbeitet, etwa mit Input aus Bereichen wie der Literaturwissenschaft oder der Geschichtsforschung. Die untersuchten Daten stammen aus verschiedenen Sprachen, darunter Aramäisch, Bosnisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Katalanisch, Kroatisch, Latein, Portugiesisch, Sefardisch und Spanisch.

The contributions to this book explore various questions concerning religious aspects and references in non-religious language, whether in idioms, place names, economic discourses or political rhetoric, and non-religious (among other) aspects and references in religious language, whether in prayers, sacred texts, rituals and religious treatises. The research presented applies a variety of methods, ranging from discourse analysis to onomastics, from sociolinguistics to metaphor analysis. The data come from languages such as Aramaic, Bosnian, German, English, French, Hebrew, Italian, Catalan, Croatian, Latin, Portuguese, Ladino and Spanish.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Überlegungen zur Instrumentalisierung religiöser Entitäten im politischen Diskurs Silvio Berlusconis (Julia Kuhn & Fabio Mollica & Simona Empoli)

Extract

Marietta Calderón 18 ziehbaren und hoffentlich anregenden Auseinandersetzung mit „Religion & Language/Religion & Sprache“ beizutragen. Literaturverzeichnis Calderón, Marietta/Georg Marko (Hrsg.) (2012). Let’s Talk About (Texts About) Sex. Sexualität und Sprache. Sex and Language. Frankfurt a.M. [etc.]: Lang. Calderón, Marietta (im Erscheinen). Frankophonie in Israel – Variatio- nen und Identitäten. Eine diskursanalytische Untersuchung sprachli- cher Identitätskonstruktionen frankophoner ImmigrantInnen in Israel [=Arbeitstitel]. Frankfurt a.M. [etc.]: Lang. Fischer, Fiorenza (2012). „Von geilem Geiz, sexy Geldanlagen, maroden Bräuten und finanzstarken Bräutigamen – Wirtschaftssprache und Sexualität.“ In: Calderón/Marko (2012). 231-244. Humenberger, Johanna (2012). „Sexualitätsbezogene Schimpfwörter in der französischen Filmjugendsprache.“ In: Calderón/Marko (2012). 191-204. Lavric, Eva/Carmen Konzett (Hrsg.) (2009). Food and Language. Sprache und Essen. Les nourritures linguistiques. Frankfurt a.M. [etc.]: Lang. Lavric, Eva/Gerhard Pisek/Andrew Skinner/Wolfgang Stadler (Hrsg.) (2008). The Linguistics of Football. Tübingen: Narr. Julia Kuhn & Fabio Mollica & Simona Empoli Überlegungen zur Instrumentalisierung religiöser Entitäten im politischen Diskurs Silvio Berlusconis1 1. Theoretischer Rahmen Den theoretisch-konzeptionellen Rahmen dieser Untersuchung bildet die Diskursanalyse, wobei hier Arbeiten aus der kritischen Diskursanalyse (wie van Leeuwen 2005 oder Fairclough 2003) und den Cultural Studies (wie Dyer 1998 oder Fiske 1996) zu Grunde liegen. Diskurs und diskur- sive Praxis werden dabei einerseits als sozial konstitutiv und gleichzeitig als sozial konstituiert verstanden (cf. Fairclough/Wodak 1997: 264). Bei der Untersuchung der diskursiven Repräsentation politischer Akteur- Innen ist die mediale Identitätskonstruktion (cf. van Leeuwen 2005, Fair- clough 2003, Dyer 1998, Fiske 1996) von besonderem Interesse. Identitä- ten werden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.