Show Less

Religion und Sprache- Religion and Language

Series:

Edited By Marietta Calderón Tichy and Georg Marko

Die Beiträge dieses Buches untersuchen verschiedene Fragestellungen zu religiösen Bezügen in nicht-religiöser Sprache, etwa in Redewendungen, Ortsnamen, Ökonomie-Diskursen oder politischer Rhetorik, und zu nicht-(nur-)religiösen Konstruktionen in religiöser Sprache, etwa in Gebeten und anderen sakralen Texten, Ritualen oder religiösen Traktaten. Dabei werden unterschiedliche linguistische Methoden angewandt, von der Diskursanalyse bis zur Onomastik, von der Soziolinguistik bis zur Metaphernanalyse. In vielen Aufsätzen wird interdisziplinär gearbeitet, etwa mit Input aus Bereichen wie der Literaturwissenschaft oder der Geschichtsforschung. Die untersuchten Daten stammen aus verschiedenen Sprachen, darunter Aramäisch, Bosnisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Katalanisch, Kroatisch, Latein, Portugiesisch, Sefardisch und Spanisch.

The contributions to this book explore various questions concerning religious aspects and references in non-religious language, whether in idioms, place names, economic discourses or political rhetoric, and non-religious (among other) aspects and references in religious language, whether in prayers, sacred texts, rituals and religious treatises. The research presented applies a variety of methods, ranging from discourse analysis to onomastics, from sociolinguistics to metaphor analysis. The data come from languages such as Aramaic, Bosnian, German, English, French, Hebrew, Italian, Catalan, Croatian, Latin, Portuguese, Ladino and Spanish.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Die Sprache des Übertritts. Jüdische KonvertitInnen in Wien 1782-1914 (Anna L. Staudacher)

Extract

Friederike Ruth Winkler 328 References Allgemeine Zeitung des Judentums (1839). 104 (28. Dezember). Ben Haim, Israel (1823). םייחה רצוא רפס [Sefer Otzar haHayim]. Vienna: Druckerei Anton Schmid. Gelber, Natan Michael (1948). “The Sephardic Community in Vienna.” Jewish Social Studies X. 359-396. Gomel, Nivi (2006). “Judeo-Spanish Textbooks for Teaching Hebrew.” In: Pomeroy (2006). 53-61. Ish-Shalom, Michael/Benayahu Michael (eds.) (1953). י:םילשור ירקחמ ץרא לארשי [Yerushalayim: Mechkerey Eretz Yisrael]. Jerusalem: Mosad haRav Kook. Lebel, Jennie (2007). Until ‘The Final Solution’. The Jews in Belgrade 1521-1942. Bergenfield, NJ: Avotaynu. Pomeroy, Hilary (ed.) (2006). Proceedings of the Thirteenth British Conference on Judeo-Spanish Studies (7-9 September 2003). London: Department of Hispanic Studies, Queen Mary University of London. Schleicher, Mordche Schlome (1932). Geschichte der spaniolischen Juden (Sephardim) in Wien. Vienna: unpublished dissertation, University of Vienna. Winkler, Friederike Ruth (2007). “Eine sefardische Bibelübersetzung aus Wien.” Moderne Sprachen 51. 323-339. Yaari, Avraham (1953). “ןורבחבו םילשוריב אריריפ תבישי [Yeshivat Pereira biYrushalayim uveHevron].” In: Ish-Shalom (1953). 175-202. Anna L. Staudacher Die Sprache des Übertritts Jüdische KonvertitInnen in Wien 1782-1914 Wien war wohl ein Zentrum des Übertrittes: Etwa 3000 jüdische Men- schen sind in den Jahren von 1782 bis 1868, 13000 vom Jahr 1868 bis zum Jahr 1914 in Wien zum Christentum übergetreten. Von diesen entschieden sich etwas mehr als die Hälfte für die römisch-katholische Kirche, über 6000 optierten für die ProtestantInnen,1 hinzu kommen noch Abkürzungen AB – evangelisch, Augsburger Bekenntnis (LutheranerInnen) DAW – Wiener Diözesanarchiv GBlÖ – Gesetzblatt für das Land Österreich HB – evangelisch, Helvetisches Bekenntnis (CalvinistInnen) MBA – Magistratisches Bezirksamt NÖLA – Niederösterreichisches...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.