Show Less

Sprachlehrforschung: Theorie und Empirie

Festschrift für Rüdiger Grotjahn

Edited By Annette Berndt and Karin Kleppin

Mit der vorliegenden Festschrift für Rüdiger Grotjahn wird ein Wissenschaftler geehrt, der die deutsche Sprachlehrforschung der letzten 30 Jahre maßgeblich geprägt hat. Die Beitragenden nehmen Forschungsschwerpunkte Rüdiger Grotjahns auf; die einzelnen Artikel bewegen sich in den Themenkreisen «Prüfen, Testen, Evaluieren», «Empirische Forschungsansätze» und «Individuelle Faktoren und Individualisierung». Teils sehr persönliche Rück- und Ausblicke einzelner Beitragender geben einen besonderen Blick «hinter die Kulissen» des Faches Sprachlehrforschung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Mit der vorliegenden Festschrift möchten die teilnehmenden Autorinnen und Autoren ihren Kollegen und Freund Rüdiger Grotjahn aus Anlass seines 65. Geburtstages ehren. Die Würdigung gilt einem der führenden Sprachlehr- forscher, der die Wissenschaft mit Publikationen in deutscher und englischer Sprache seit nunmehr über 30 Jahren bereichert. Als Romanist und einer der frühen wissenschaftlichen Mitarbeiter des Seminars für Sprachlehrforschung an der Ruhr-Universität Bochum beschäftigte er sich zunächst neben sprachlehr- forscherischen Fragestellungen zur Ausspracheschulung und zur Konzeption von Lehrergrammatiken mit den quantitativen Aspekten der Linguistik und gab zusammen mit seinem Doktorvater Gabriel Altmann in den 80er Jahren die Reihe „Quantitative Linguistics“ heraus. Parallel hierzu absolvierte er ein berufsbegleitendes Studium der Informatik an der FernUniversität in Hagen, das seine weitere thematische Orientierung in zweifacher Hinsicht reflektiert: Einer- seits eignete er sich so das informationstechnische Know-How für die Entwick- lung quantitativer Methoden in der empirischen Forschung an, und andererseits profilierte er sich als lebenslanger Lerner, der einige der Hypothesen zum Faktor „Alter“ in das Reich der Mythen verbannt. Seine wissenschaftlichen Interessen waren und sind vielfältig, und nur einige können wir hier nennen: Innerhalb seines Arbeitsschwerpunktes „Testen, Prüfen und Evaluieren“ beschäftigte sich Rüdiger Grotjahn speziell mit dem C-Test, der u. a. durch die Herausgabe der C-Test-Reihe einen besonderen Stellenwert in seinen Arbeiten innehat. Über seine Mitarbeit im Konsortium des TESTDAF- Projektes, die wissenschaftliche Begleitung des Deutschen Sprachdiploms der KMK, die Beratung bei Lernstandserhebungen und die Supervision bei der Erstellung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.