Show Less

Researching Literacy in a Foreign Language among Primary School Learners- Forschung zum Schrifterwerb in der Fremdsprache bei Grundschülern

Series:

Bärbel Diehr and Jutta Rymarczyk

Early literacy is tackled from different angles. Researchers from Germany, Spain and Australia focus on learning to read and spell in two languages as well as on models and stages in the acquisition of literacy. Finally first teaching methods are suggested. Early literacy is put on a well founded empirical basis to ensure successful foreign language learning at primary school level.
Früher Schrifterwerb wird aus verschiedenen Winkeln beleuchtet. Wissenschaftler aus Deutschland, Spanien und Australien äußern sich zu zweisprachigem Lesen- und Schreibenlernen sowie zu Modellen und Stufen im Schrifterwerb. Schließlich werden erste Vermittlungsansätze vorgeschlagen. Frühes Lesen und Schreiben wird auf eine solide empirische Basis gesetzt, um erfolgreiches frühes Fremdsprachenlernen zu gewährleisten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Positive and negative effects of exposure to L2 orthographic input in the early phases of foreign language learning: a review (Thorsten Piske)

Extract

37 Thorsten Piske Positive and negative effects of exposure to L2 orthographic input in the early phases of foreign language learning: a review In Ländern wie Deutschland, in denen Schülerinnen und Schüler bereits in der Grundschule damit beginnen, ihre erste Fremdsprache zu erlernen, wird nach wie vor darüber diskutiert, ab wann Grundschulkinder mit dem Lesen und Schreiben in der Fremdsprache beginnen sollten. Nach Einschätzung einiger Wissenschaft- lerinnen und Wissenschaftler sprechen verschiedene Argumente gegen die Ein- führung des Schriftbildes der Fremdsprache in der ersten und zweiten Klasse, d. h. in Klassenstufen, in denen Grundschulkinder noch intensiv damit beschäftigt sind, das Lesen und Schreiben in der Erstsprache zu erlernen. Unter Berück- sichtigung verschiedener Forschungsergebnisse werden im vorliegenden Beitrag einige der Argumente gegen die simultane Alphabetisierung in zwei Sprachen diskutiert. Die Ergebnisse dieser Diskussion legen die Schlussfolgerung nahe, dass sich der frühe gleichzeitige Kontakt zu zwei Schriftbildern auf längere Sicht eher positiv als negativ auf die (schrift)sprachliche Entwicklung von Fremdspra- chenlernern auswirkt. 1. Introduction In the literature on second or foreign language (L2) learning, different sugges- tions have been made with regard to the point in time when primary school stu- dents should start to read and write in the L2. According to some researchers, the L2 writing system should not be introduced before the writing system of the students‘ first language (L1) is well established. Other authors emphasize that there are good reasons why primary school students should be introduced to...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.