Show Less

Der Schutz von Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern gegen Diskriminierungen

Ein Beitrag zur Rechtsstellung von Organmitgliedern nach der «Danosa»-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs

Series:

Tobias Siefer

Das Buch befasst sich mit dem Arbeitnehmerstatus und der Reichweite des Diskriminierungsschutzes der Leitungsorgane von Kapital- und Personenhandelsgesellschaften. Die deutsche Rechtsprechung sah den Geschäftsleiter bislang allenfalls in seltenen Fällen als Arbeitnehmer an. Diese Linie wird sich nach der EuGH-Entscheidung in der Rechtssache Danosa in Fragen der Gleichbehandlung nicht mehr halten lassen. Der Autor analysiert die Danosa-Entscheidung eingehend und kritisch. Er überträgt die Entscheidung umfassend auf das deutsche Recht, indem er aufzeigt, wann Geschäftsleiter dem Arbeitnehmerbegriff des EuGH unterfallen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Schutz, der – auch infolge eines Urteils des BGH aus dem Jahr 2012 – durch das MuSchG und das AGG zu gewähren ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ..................................................................................................................1 A. Problemaufriss .....................................................................................................1 B. Zielsetzung............................................................................................................2 C. Gang der Untersuchung ......................................................................................3 Kapitel 1. Der Arbeitnehmerstatus des Geschäftsleiters ...................5 A. Rechtsprechung vor der Danosa-Entscheidung ..............................................6 I. Deutsche Rechtsprechung bis 2010 ...........................................................6 1. Rechtsprechung des BGH ...................................................................6 2. Rechtsprechung des BAG ...................................................................7 a. Selbstanstellung ........................................................................8 aa. GmbH ........................................................................................8 bb. AG ............................................................................................ 10 cc. Personenhandelsgesellschaft ................................................ 11 b. Fremdanstellung .................................................................... 12 c. Insbesondere: „Beförderung“ zum Geschäftsleiter ........... 13 II. Rechtsprechung des EuGH bis 2010 ....................................................... 14 1. Primärrechtlicher Arbeitnehmerbegriff ........................................ 14 2. Sekundärrechtlicher Arbeitnehmerbegriff .................................... 18 3. Zusammenfassung ............................................................................ 19 III. Schlussfolgerungen ................................................................................... 20 B. Die Danosa-Entscheidung des EuGH .............................................................20 I. Sachverhalt und Hintergrund der Vorlage ............................................. 20 II. Analyse der Entscheidung ........................................................................ 21 1. Grundsätze zur Bestimmung der Arbeitnehmereigenschaft ...... 21 2. Kriterien zur Bestimmung der Arbeitnehmereigenschaft ........... 22 a. Vorbemerkung: Relevanz der Schlussanträge des Generalanwalts....................................................................... 23 VIII b. Eingliederung in die Gesellschaft ........................................ 24 c. Entgeltliche Leistungserbringung ........................................ 25 d. Bestehen eines Unterordnungsverhältnisses ...................... 25 aa. Inhalt: Weisungsunterworfenheit und Aufsicht ................. 26 bb. Bestand: Bestellung und Abberufung ................................. 27 e. Mindestbedingungen für die Arbeitnehmereigenschaft? .................................................... 28 3. Kritik an der Entscheidung ............................................................. 30 a. Meinungen in der Literatur ................................................. 30 b. Eigene Kritik am Ansatz des EuGH .................................... 32 c. Notwendige Ergänzung des Kriterienkatalogs .................. 36 d. Abschließende Bewertung und Ausblick............................ 37 C. Übertragung der Danosa-Entscheidung auf das deutsche Recht ...............38 I. Bedürfnis für eine Anpassung des deutschen Rechts ........................... 38 II. Anpassung des deutschen Arbeitnehmerbegriffs ................................. 40 1. Erfordernis einer grundlegenden Revision ................................... 40 a. In der Literatur vertretene Auffassungen ........................... 40 b. Bisherige Rechtsprechung .................................................... 42 c. Stellungnahme ....................................................................... 42 2. Partielle Neujustierung .................................................................... 44...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.