Show Less

Die Neutralität der Umsatzsteuer als europäisches Besteuerungsprinzip

Inhalt, Herleitung und der Umgang mit Neutralitätsverletzungen

Series:

Cornelia Zirkl

Das Buch untersucht Inhalt, Rechtsgrundlagen und Bedeutung des «Grundsatzes der steuerlichen Neutralität». Kaum ein anderes Schlagwort findet in die umsatzsteuerliche Rechtsprechung des EuGH so häufig Eingang. Ausgehend von einer umfassenden Rechtsprechungsanalyse führt Cornelia Zirkl eine systematische Herleitung des Neutralitätsgrundsatzes aus dem Sekundärrecht sowie aus dem Primärrecht – insbesondere den Unionsgrundrechten – durch. Dabei nimmt sie auch die Bindungswirkung der EU-Grundrechtecharta im nationalen Umsatzsteuerrecht und den verbleibenden Einfluss nationaler Grundrechte in den Blick. Weitere Themen sind die Rechtsfolgen von Neutralitätsverletzungen durch den europäischen und nationalen Gesetzgeber sowie Rechtsschutzfragen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ......................................................................................XIX Einleitung .......................................................................................................................1 A. Rechtfertigung des Themas ......................................................................................1 B. Gang der Darstellung ................................................................................................3 Kapitel 1: Allgemeine Grundlagen des europäischen Umsatzsteuerrechts ....................................................................................................5 A. Die Entwicklung hin zu einer Allphasen-Netto-Umsatzsteuer mit Vorsteuerabzug ....................................................................................................5 I. Die Allphasen-Brutto-Umsatzsteuer in Deutschland bis 1967 ..................................................................................................................5 II. Das Harmonisierungsziel der Wettbewerbsneutralität ..............................8 1. Konkrete Ziele ..........................................................................................8 a. Verzerrungsfreier innergemeinschaftlicher Handel ........................8 b. Beseitigung der kumulativen Wirkung der Brutto- Umsatzsteuer...........................................................................................11 c. Fazit ...........................................................................................................12 2. Konkrete Maßnahmen ..........................................................................13 a. Einführung des Netto-Allphasensystems .........................................13 b. Harmonisierung der Bemessungsgrundlage ...................................15 c. Harmonisierung zur Vollendung des Binnenmarktes ...................18 d. Ausblick ....................................................................................................19 III. Das Harmonisierungsziel der gleichmäßigen Verbrauchsbelastung ........................................................................................22 IV. Fazit ......................................................................................................................23 B. Charakterisierung der Umsatzsteuer ...................................................................23 I. Vorüberlegungen...............................................................................................23 1. Rechtsprinzipien und inneres System ...............................................23 X2. Die vier wesentlichen Merkmale der Umsatzsteuer nach Rechtsprechung des EuGH ........................................................25 II. Das Leistungsfähigkeitsprinzip als Fundamentalprinzip der Umsatzsteuer ..............................................................................................26 1. Das Leistungsfähigkeitsprinzip in der nationalen Steuerrechtsordnung .............................................................................26 a. Herleitung und Inhalt ...........................................................................26 aa. Gleichheitssatz ........................................................................................27 bb. Sozialstaatsprinzip .................................................................................27 cc. Freiheitsgrundrechte .............................................................................28 dd. Fazit ...........................................................................................................30 b. Geltung des Leistungsfähigkeitsprinzips im Umsatzsteuerrecht .................................................................................30 2. Das Leistungsfähigkeitsprinzip in der europäischen Steuerrechtsordnung .............................................................................35 a. Herleitung aus dem Primärrecht ........................................................35 aa. Gleichheitssatz ........................................................................................36 bb. Weitere Wertentscheidungen der EU-Grundrechte .....................................................................................36 cc. Grundfreiheiten ......................................................................................38 dd. Verfassungsüberlieferungen der Mitgliedstaaten ...........................39 ee. Fazit ...........................................................................................................40 b. Vorgaben für die Ausgestaltung des Umsatzsteuerrechts ............40 III. Die Umsatzsteuer als allgemeine Verbrauchsteuer ...................................42 1. Verbrauch- oder Verkehrsteuer? ........................................................42 a. Der Meinungsstreit in der nationalen Steuerrechtswissenschaft .....................................................................42 aa. Verkehrsteuer..........................................................................................42 bb. Wertschöpfungsteuer ............................................................................44 cc. Verbrauchsteuer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.