Show Less

Interkulturelle Personalführung am Beispiel von international agierenden Unternehmen

Eine soziologische Studie über kulturell geprägte Unterschiede bei der Mitarbeiterführung

Series:

Christian Ignaz Simmel

Besonderer Fokus des Buches liegt auf den Führungsaufgaben von Managern, z. B. Delegation von Aufgaben, Setzen von Zielen und Motivation. Unterscheidet sich die Ausprägung von Führungsaufgaben, die deutsche oder Schweizer Führungskräfte wahrnehmen, abhängig davon, ob sie einerseits Deutsche bzw. Schweizer oder andererseits Malaysier bzw. Singapurer führen? Der Autor gewann seine Erkenntnisse durch teilstrukturierte, explorative und persönliche Experteninterviews. Darüber hinaus prüft er ausgewählte Erkenntnisse auf Übereinstimmung mit Hofstedes Kulturdimensionen. Sein Buch ist besonders für deutsche oder Schweizer Führungskräfte von Interesse, die in Malaysia oder Singapur Mitarbeiter führen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract

Während der mehr als sechs Jahre, in denen ich an dieser Dissertation ge- arbeitet habe, erhielt ich Unterstützung und Rat von verschiedenen Seiten. Ich danke der Erstgutachterin Frau Prof. Dr. Corinna Onnen dafür, dass sie mich als Promovenden angenommen hat, und für Ihre Förderung und engagierte Betreuung dieser Arbeit. Mein Dank gilt auch der Zweitgutachterin Frau Prof. Dr. Johanna Meixner und den weiteren Mitgliedern der Promotionskommission Herrn Prof. Dr. Karl-Heinz Breier, Herrn Prof. Dr. Peter Nitschke und Frau PD Dr. Rita Stein-Redent. Ein großes Dankeschön geht an meine Interviewpartner für ihre Bereit- willigkeit, mir offen ihre Erfahrungen zu schildern. Herzlicher Dank gebührt meiner Studienkollegin Karin Herzog für ihren Rat, ganz besonders zu Beginn dieser Arbeit, und ihre aufmunternden Worte. Nicht zuletzt bin ich auch meiner Familie für ihre Unterstützung dankbar; im Besonderen meiner Nichte Katharina Reiner für das Korrekturlesen dieser Arbeit. Die Verantwortung für die vorliegende Fassung der Dissertation liegt natürlich trotzdem alleine bei mir.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.