Show Less

Maßnahmen finanzieller Restrukturierung

Rahmenbedingungen, Bewertung und Ausgestaltung am Beispiel von Debt Equity Swaps

Series:

Carlo Dirschedl

Gegenstand der Untersuchung sind Debt Equity Swaps, bei denen gegen die schuldnerische Gesellschaft gerichtete Forderungen in Eigenkapital gewandelt werden sollen. Die Bewertung der einzulegenden Forderungen wird durch den Gesetzgeber nicht abschließend geklärt. Nach einer rechtlichen Grundlegung entwickelt der Autor einen Formelapparat, der die Ermittlung der Werthaltigkeit der Sacheinlage sowie die Bewertung aller weiteren Kapitalgeberansprüche ermöglicht. Weil die Entscheidung über Fortführung oder Liquidation nicht aus Unternehmensgesamtperspektive getroffen wird, sondern den entscheidungsberechtigten Kapitalgebergruppen obliegt, kann es zu Interessenskonflikten kommen. Diese gilt es effektiv und effizient zu lösen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Vorliegende Arbeit wurde am 30. April 2015 von der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr München als Disser- tation angenommen. An dieser Stelle möchte ich mich bei all jenen bedanken, die mich bei der Erstellung der Arbeit unterstützt und begleitet haben. Besonderer Dank gilt meinem geschätzten Doktorvater, Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Schüler. Bereits während des Bachelor- und Masterstudiums der Wirt- schafts- und Organisationswissenschaften hat er mich gefordert und gleicherma- ßen gefördert. In der anschließenden Promotion stand er mir stets für wertvolle Diskussionen zur Verfügung und hat durch seine Anregungen und Ratschläge wesentlich zum erfolgreichen Abschluss des Promotionsvorhabens beigetragen. Herrn Univ.-Prof. Dr. Thomas Hartung möchte ich für die bereitwillige Übernahme des Zweitgutachtens und seinem offenen Ohr, welches er mir stets zur Verfügung gestellt hat, herzlich danken. Meinen Eltern und meinem Bruder danke ich für die stete Unterstützung und die nötige Ablenkung, die für das Anfertigen einer solchen Arbeit unentbehrlich sind. Schließlich gebührt mein Dank auch meiner Freundin für ihr Verständnis und ihren liebevollen Rückhalt während der gesamten Promotionszeit. Carlo Dirschedl

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.