Show Less

Fragen des Deutschen und Europäischen Insolvenzrechts

10. Kieler Insolvenzsymposium

Series:

Stefan Smid

Der Band der auf dem X. Kieler Insolvenzrechtlichen Symposium gehaltenen Vorträge deckt das Feld des gesamten Insolvenzrechts ab: Von praktisch höchst bedeutsamen Zuständigkeitsfragen internationalen europäischen Insolvenzrechts bei grenzüberschreitenden Insolvenzen, dem bislang noch nicht ausgeleuchteten Recht der Genussrechte in der Insolvenz über insolvenzstraf- und insolvenzsteuerrechtliche Probleme, das insolvenzrechtliche Vergütungsrecht, das Gegenstand heftiger Diskussionen ist, nur scheinbar ausdiskutierte Fragen der Aus- und Absonderungsrechte bis hin zu Fragen des Verhältnisses von Insolvenzrecht und Gesellschaftsrecht reicht der Bogen der Themen, die verhandelt worden sind.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Aussonderung massefremder Gegenstände (Prof. Dr. Stefan Smid und Max H. Kornhagen)

Extract

Prof. Dr. Stefan Smid* und Max H. Kornhagen** Aussonderung massefremder Gegenstände In the introductory lecture „Segregation of assets not belonging to the insolvency estate“, the segregation pursuant to Section 47 of the German Insolvency Act {Insolvenzordnung (InsO)} is discussed as such on the basis of three select exemplary cases. In doing so, the implementation of the segregation process in practice is examined in detail, whereby indi- vidual problems — in particular the disclosure obligation of the insolvency administrator vis- á- vis the beneficiary of the segregation and the distribution of the costs of segregation among the participants — are substantiated. I. Einleitung Das in der Insolvenzordnung in § 47 normierte „Aussonderungsrecht“ ist so- wohl den meisten Rechtstheoretikern und Studenten als auch den in der Praxis tätigen Insolvenzverwaltern und Richtern als solches bekannt. Jedoch wäre es – wie sich im Folgenden zeigen wird – ein Trugschluss, wenn man deshalb davon ausginge, dass das Recht der Aussonderung weniger diskussionswürdig sei als beispielsweise andere im Insolvenzrecht zu diskutierende oder sich im Rahmen eines Insolvenzverfahrens ergebende Probleme. Vielmehr wird aus folgendem Vortrag deutlich, dass sich bei der Realisierung der Aussonderung viele Probleme und Fragen auf Seiten aller Beteiligten ergeben können, die nach Lösungen und Antworten verlangen. Der Vortrag vergleicht anhand drei ausgewählter Beispielsfälle zunächst das Aussonderungsrecht in der Theorie mit dem Aussonderungsvorgang in der Praxis und konkretisiert dabei einzelne Probleme wie das Auseinanderbauen von Aus- sonderungsgegenständen, die Ermittlungs- und Auskunftspflicht des Insolven- zverwalters sowie die Verteilung der einzelnen, im...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.