Show Less

Modifikationen semantischer Strukturen in Wortbildungsspielen

Series:

Joanna Janicka

Wortspiele entstehen unter anderem infolge kreativen Umgangs mit Wortbildungsregeln. In der Monographie schlägt die Autorin eine Definition und Klassifikation von Wortbildungsspielen vor dem Hintergrund von Wittgensteins Sprachspieltheorie vor. Sie untersucht, wie das Spiel mit den Wortbildungsregeln die semantische Struktur von Wörtern verändert. Die Untersuchungsmethode stützt sich auf die Erkenntnis, dass komplexe Lexeme als prädikative Strukturen aufgefasst werden können. Den Analysen liegt die Dependenzgrammatik zugrunde. Die Ergebnisse weisen nach, dass durch das Wortbildungsspiel in den Prädikationsstrukturen bewirkte Veränderungen bestimmte Regelhaftigkeiten erkennen lassen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang 2 Verzeichnis der zitierten Belege nach ihrem Vorkommen im Text

Extract

(1) Würde ist die konditionale Form von dem, was einer ist. (Kraus 1965: 156) (2) Ordner lassen keinen mehr hinein: Eingang zur Diskothek mit Akten zuge- stellt. (Newsticker 698, 7.01.2015)  (3) Diese finden jenes, jene dieses schön. Aber sie müssen es „finden“. Suchen will es keiner. (Kraus 1965: 94) (4) Zwischen Hofen und Wangen: Fahrgäste wissen nicht, ob liegengebliebene Stuttgarter Straßenbahn noch weiterfährt. (Newsticker 689, 15.12.2014) (5) Nein, es spukt nicht mehr, es spuckt. (Kraus 1965: 352) (6) Die Schriftgelehrten können immer nur von rechts nach links lesen: sie sehen das Leben als Nebel. (Kraus 1965: 83) (7) Sie wollen nur unser Bestes, doch das kriegen sie nicht. (Aph., 5.02.2015) (8) Wir wissen nicht, was wir wollen, aber das mit ganzer Kraft. (WClub, 5.02.2015) (9) Zawiadamiamus magna cum troska, habemus clapam, niech ręka boska. (Tuwim, zit. nach Tęcza 1997: 92) (10) Paradox ist, wenn einer sich im Handumdrehen den Fuß bricht. (Ehrhardt Aph. 20.08.2014) (11) Der Purzelbaum Ein Purzelbaum trat vor mich hin und sagte: ‚Du nur siehst mich und weißt, was für ein Baum ich bin: ich schieße nicht, man schießt mich‘. (Morgenstern 1940: 102) (12) ratlos, ein Nächtewandler oft: der stand auf hangender Brüstung, schaute blind auf die Stadt hin Bobrowski (1999: 96) (13) „Der Werwolf “, - sprach der gute Mann, „des Weswolfs, Genetiv sodann, 170 dem Wemsolf, Dativ, wie man´s nennt, den Wenwolf, - damit hat´s ein End.“ (Morgenstern 1940:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.