Show Less

Auswirkungen materiell unrichtiger Entsprechenserklärungen auf den Bestand von Hauptversammlungsbeschlüssen

Series:

Sylvia Witt

Das Buch analysiert die bisherigen gerichtlichen Entscheidungen zur Anfechtbarkeit von Entlastungs- und Wahlbeschlüssen infolge materiell unrichtiger Erklärungen zum Deutschen Corporate Governance Kodex und nimmt eine eigene Einordnung des Verstoßes gegen die Entsprechenserklärungspflicht gem. § 161 AktG in das aktienrechtliche Beschlussmängelsystem vor. Untersucht wird, inwieweit sich die bisherige Rechtsprechung auf andere Hauptversammlungsbeschlüsse übertragen lässt. Zudem werden sämtliche Empfehlungen des Kodex auf ihre Anfechtungsrelevanz hin geprüft. Die Autorin berücksichtigt das Problem sogenannter räuberischer Anfechtungsklagen und stellt verschiedene Möglichkeiten zur Reform von Kodex und Entsprechenserklärungspflicht vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Literaturverzeichnis .............................................................................................XXI Einleitung .......................................................................................................................1 A. Deutscher Corporate Governance Kodex und die Entsprechenserklärung nach § 161 AktG ...............................................5 I. Deutscher Corporate Governance Kodex ..................................................5 1. Hintergrund der Schaffung des Kodex ....................................................5 2. Entstehungsprozess .....................................................................................7 a) Private Initiativen zur Schaffung eines Corporate Governance Kodex ..............................................................................7 b) Regierungskommission „Corporate Governance“ .......................8 c) Kodex-Kommission .............................................................................9 d) Verabschiedung und Veröffentlichung ...........................................9 e) Inhaltliche Fortentwicklung des DCGK .......................................10 3. Inhalt des Kodex .........................................................................................11 4. Rechtsnatur des Kodex .............................................................................12 a) Gesetz ...................................................................................................12 aa) Formelles Gesetz, Satzung oder Rechtsverordnung ..................13 bb) Gewohnheitsrecht .............................................................................13 b) Satzungsbestandteil ..........................................................................17 c) Ergebnis ...............................................................................................17 5. Verfassungsmäßigkeit des Kodex ...........................................................18 a) Deutscher Corporate Governance Kodex: Privates oder staatliches Regelwerk? ...........................................19 b) Verfassungsrechtliche Legitimation des Kodex .........................23 aa) Grundrechtliche Relevanz des Kodex ...........................................23 bb) Abhängigkeit der demokratischen Legitimation staatlichen Handelns vom Grad der damit verbundenen Grundrechtsbeeinträchtigung ..............................24 X(1) Rechtliche Beschränkungen ...........................................................25 (2) Faktische Beeinträchtigung ............................................................25 cc) Ergebnis ...............................................................................................27 II. Die Entsprechenserklärung gem. § 161 AktG ........................................28 1. Sinn und Zweck der Erklärungspflicht .................................................28 2. Systematische Einordnung der Entsprechenserklärung: Sowohl Kapitalmarkt- als auch Aktionärsinformation? ...................29 3. Verfassungskonformität des § 161 AktG ..............................................31 a) Grundrechtliche Relevanz der Erklärungspflicht ......................31 b) Beeinträchtigung grundrechtlich geschützten Verhaltens ...........................................................................................32 c) Verfassungsrechtliche Rechtfertigung des Grundrechtseingriffs ........................................................................32 aa) Vereinbarkeit des § 161 AktG mit Art. 20 Abs. 2 und 3 GG ...................................................................32 bb) Verhältnismäßigkeit des § 161 AktG ............................................33 d) Ergebnis ...............................................................................................34 4. Adressaten der Erklärungspflicht aus § 161 AktG .............................34 a) Betroffene Gesellschaften ................................................................34 b) Bedeutung der Erklärungsabgabe...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.