Show Less

Franchising als wettbewerbs- und verbraucherrechtliche Regelungsaufgabe in Europa und Südafrika

Series:

Birgit Schmeyer

Gegenstand dieses Buches sind die wettbewerbs- und verbraucherrechtlichen Aspekte des Franchisings in Europa und Südafrika. Neben einem ausführlichen Vergleich der Wettbewerbsordnungen Südafrikas und der Europäischen Union beleuchtet die Autorin detailliert eine Vielzahl von vertikalen Wettbewerbsbeschränkungen in Franchisevereinbarungen. Dabei geht sie insbesondere auf die Auswirkungen der Rechtsprechungsänderung im U.S. Antitrust Law bezüglich Mindestpreisbindungen näher ein. Ihr weiterer Fokus liegt auf der kritischen Betrachtung des neuen südafrikanischen Verbraucherschutzgesetzes, das zu einer Gleichstellung des Franchisenehmers mit einem Verbraucher geführt hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

S a a r b r ü c k e r S t u d i e n zum Pr ivat - und Wir t s cha f t s recht Herausgegeben von Johann Paul Bauer, Michael Mart inek und Helmut Rüßmann Band 88 Franchising als wettbewerbs- und verbraucherrechtliche Regelungsaufgabe in Europa und Südafrika Birgit Schmeyer B ir gi t S ch m ey er · F ra n ch is in g al s w et tb ew er bs - u n d v er br au ch er re ch tl ic h e R eg el u n gs au fg ab e in E u ro p a u n d S ü d af ri k a 88 Birgit Schmeyer studierte deutsche und französische Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes und dem Centre Juridique Franco-Allemand. Nach einem Masterstudium in Johannesburg, Südafrika, forschte und arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsverglei- chung der Universität des Saarlandes. Gegenstand dieses Buches sind die wettbewerbs- und verbraucherrechtlichen Aspekte des Franchisings in Europa und Südafrika. Neben einem ausführlichen Vergleich der Wettbewerbsordnungen Südafrikas und der Europäischen Union beleuchtet die Autorin detailliert eine Vielzahl von vertikalen Wettbewerbsbe- schränkungen in Franchisevereinbarungen. Dabei geht sie insbesondere auf die Auswirkungen der Rechtsprechungsänderung im U.S. Antitrust Law bezüglich Mindestpreisbindungen näher ein. Ihr weiterer Fokus liegt auf der kritischen Betrachtung des neuen s...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.