Show Less

Entwicklungsmöglichkeiten nichtärztlicher Gesundheitsberufe

Im Kontext des demografischen Wandels unter Beachtung ökonomischer Aspekte

Rainer Thiele

Der Autor diskutiert die Herausforderungen durch den demografischen Wandel, welche das Gesundheitssystem und die Gesellschaft meistern müssen. Das Gesundheits- und Pflegesystem sieht sich mit einer steigenden Anzahl von Erkrankungen von Menschen über 60 Jahren konfrontiert. Durch die Einführung neuer medizinischer Versorgungskonzepte und das Freisetzen von Arztkapazitäten durch Delegation und Übernahme ärztlicher Tätigkeiten von neuen, akademisierten Gesundheitsberufen kann dieser Entwicklung begegnet werden. Zusätzliche Lösungsansätze finden sich auch im Einsatz kostensparender ökonomischer Hebel wie der Balanced Score Card und der Verzahnung von ambulanter und stationärer Behandlung zur Effektivitäts- und Effizienzsteigerung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

IV Abkürzungsverzeichnis

Extract

Abb. Abbildung Abs. Absatz AGnES Arztentlastende, Gemeindenahe, E-Health- gestützte, Systemische Intervention ANP Advanced Nursing Practice Art. / Artt. der Artikel / die Artikel BBF Bundesministerium für Bildung und Forschung BGB Bürgerliches Gesetzbuch BMI Bundesministerium des Innern BSC Balanced Scorecard ca. circa CCL Clinical Complexity Level (klinischer Komple- xitätsgrad, relevant bei der Abrechnung von DRG) CM Case Management DBfK Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe DDR Deutsche Demokratische Republik Dipl. Diplom DKG Deutsche Krankenhaus Gesellschaft Dr. Doktor DZNE Deutsches Zentrum für neurodegenerative Er- krankungen E-Health elektronische Geräte zur medizinischen Versor- gung e. V. eingetragener Verein et al. und andere f., ff. folgende, fortfolgende gem. gemäß GG Grundgesetz GKV Gesetzliche Krankenversicherung GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung 14 GMG GKV-Modernisierungs-Gesetz HSG Hochschule für Gesundheit IHK Industrie und Handelskammer KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung KHF Krankenhausfälle KV Kassenärztliche Vereinigung Mio. Millionen MTA Medizinisch Technische Assistentin MVZ Medizinisches Versorgungszentrum näGb nichtärztliche Gesundheitsberufe Nr. Nummer PKV Private Krankenversicherung RBS Robert Bosch Stiftung RKI Robert Koch-Institut s. siehe S. Seite SGB Sozialgesetzbuch sog. so genannt StBA Statistisches Bundesamt SÄdBL Statistische Ämter des Bundes und der Länder u. a. unter anderem USA Vereinigten Staaten von Amerika vgl. vergleiche VStG Versorgungsstrukturgesetz z. B. zum Beispiel

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.